Bund

39. Ordentliche WdF-Generalversammlung

11.06.2018, 17:30 - 22:00 Uhr

WdF_Generalversammlung_11.6.18_Gerhard_Zeiner_Josef_Pennninger_Wolfgang_Hammerer

Nach seiner Begrüßung präsentierte Bundesvorsitzender Gerhard Zeiner eine kurze Bilanz des vergangenen Jahres und eine Ausblick auf kommende Projekte. Im Anschluss an die Generalversammlung hielt Genetiker Dr. Josef Penninger den Festvortrag zum Thema "Warum braucht Wirtschaft Wissenschaft?" - Unternehmensgründung aus der Sicht der Wissenschaft.

Der renommierte Genetiker mit Weltruf hat einen TOP-Job an der University of British Columbia in Vancouver angenommen, nicht ohne sich vorher eine 20%ige Verweildauer in Wien auszuhandeln.

In seinem spannenden Vortrag über Gene, DNA, Stammzellen und Investment betonte der Institutsgründer wie wichtig es ist, im Unternehmen eine Kultur der Entwicklung zu schaffen. Man muss Talente finden, die an sich glauben und kluge Köpfe einfangen und halten. Wesentlich ist auch, dass man sich für den Erfolg anderer freuen kann.

Der Noch-IMBA-Chef bekräftigte sein Anliegen, darauf aufmerksam zu machen, dass Biotechnologie in Österreich Sinn macht und beklagte gleichzeitig niedrige Kontrolle durch die Gründer selbst durch weitaus niedrigere Anteile an den eigenen Firmen als in anderen Ländern und auch die fehlende Liquidität.

Anhand des Beispiels der 5 Mio-Einwohnerstadt Toronto, wo 400 Infizierungen eine derartige Panik auslösten, dass ganze Industriezweige zusammenbrachen, wies Penninger auch auf die Macht der Medien hin.

Neben dem Beiratsvorsitzenden Karl Javurek und den Beiratsmitgliedern Norbert Griesmayr (Aufsichtsrat VAV), Rainer Kubicki (Creditreform), Johann Schachner (Atos), Barbara Ulman (ISG), waren vom WdF-Präsidium Susanne Busch (FuturCon e.U.), Johannes Ernst (Solutions Factory), Hannes Füreder (Siemer-Siegl-Füreder & Partner), Hans Hueter (Partners in Profit), Martin Panosch (Wiener Städtische), Viktor Wagner (REIWAG Facility Services), Michael Walser (Walser Personal Management) und Elisabeth Wenzl (Familie & Beruf Management) begeisterte Zuhörer.

Fasziniert von so viel verständlich dargebotenem Expertenwissen über Knochenschwund, Gencodes, Zellen und Viren waren Mitglieder aus allen Bundesländern:

Johannes Ausserladscheiter (European Court Experts), Paul Bartmann (Mondi), Ferdinand Bernhofer (Ferdinand Bernhofer), Matthias Dietrich (Eblinger & Partner), Josef Dietrich (Good Mills Group), Thomas Dittrich (REIWAG Facility Services), Hans-Joachim Doritsch (amphias business & technologies), Alexander Fischer (REIWAG Facility Services), Michael Fiskas (svmf), Stefan Galler (FREQUENTIS), Wolfgang Hobisch (Carrier Kältetechnik), Martin Jeindl (P+P Interimmanagement), Erich Kandler (EKWP Wirtschaftsprüfung), Manfred Klejna (Wildalpen Wasserverwertung), Roland Kocara (Kärntner Treuhand), Herbert Konrad (WITAGO), Irene Kothbauer (Carlson Wagonlit Travel), Robert Koubek (Verbund Thermal Power), Gerhard Krennmair (Cards & Systems), Volker Lenzeder (Fronius International), Philipp Lettowsky (Rechtsanwalt), Hannes Mattes (TEGEA Real Estate), Thomas Michor (List Beteiligung), Jens Misera (Zielpunkttraining), Thomas  J.Nagy (NAGY´s Kommunikation), Heinz Pechek (BMÖ-Bundesverband Materialwirtschaft), Josef Podlesnig (Austria Wirtschaftsservice), Barbara Reithofer-Jaklin (ÖRAG-Immobilien), Iris Riepan (WOLF THEISS), Bernhard Schindler (Profession Fit), Walter Schnepple (Alcar), Gerhard Siegl (Gas Connect Austria), Michael Wachsler-Markowitsch (AMS), Josef Waiß (JWConsulting), Margit Walchhofer (Intertransit), Patricia Wildberger (Pharmazeutische Industrie), Dietmar Wohltan (Funk International) und Thomas Wolff (WMC).

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube