Salzburg

Betriebsbsichtigung Salzburger Nachrichten

05.06.2018, 18:00 Uhr

Am 05.06.2018, 2 Tage vor dem 73. Geburtstag der SN sind die Mitglieder des Wirtschaftsforums der Führungskräfte (WDF) der Einladung zu einer Betriebsbesichtigung bei den Salzburger Nachrichten und dem Druckzentrum gefolgt.
Geschäftsführer Roman Minimayr gab uns zahlreiche Informationen und wir hatten die Gelegenheit hinter die Kulissen zu blicken. Z.B wurde 1983 von Bleisatz auf Lichtsatz umgestellt, 1989 der Lokalteil im Kleinformat eingeführt, 1994 das neue Verlagsgebäude in der Karolinger Straße bezogen, 2012 eine neue Druckmaschine in Betrieb genommen. 45.000 Zeitungsexemplare schafft diese 12 Meter Hohe und 16 Meter lange Druckmaschine und 2017 wurde durch ein neues System der Farbdruck revolutioniert und somit zählt das Druckzentrum zu den modernsten in ganz Europa. Die Auflage beträgt bis zu 100.000 Exemplare / Tag. Die SN wird täglich von rd. 300.000 Leserinnen und Lesern gelesen

Natürlich hat auch bei den Salzburger Nachrichten der Wandel der Zeit eingehalten. So zählen neben dem Print, der Internetauftritt, das SN Digitalabo, zahlreiche Apps und Facebook zu den Standardprodukten aus denen der Kunde wählen kann. Durch diese breite Palette an Angeboten es gelungen die Anzahl der Abonnenten zu halten, erklärte GF Minimayr. Die spezialisierten Redakteure sowie eine unabhängige und neutrale Berichterstattung in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport usw. sind ein weiterer Garant für den Erfolg. Es wird versucht, z.B. mit einer Extraseite Snoopy, Kooperationen mit Schulen usw. der Jugend das Medium Zeitung näher zu bringen. „Stark in der Region, bedeutend im gesamten Bundesgebiet“ lautet die Doppelstrategie der Salzburger Nachrichten. Wir sind eine Qualitätszeitung für Salzburg sowie für ganz Österreich, betont GF Minimayr abschließend.

Beeindruckend war natürlich auch der Besuch am Redaktionstisch, wo alle Ausgaben seit 1945 archiviert sind. Die Entstehung einer Ausgabe ist wie das Zusammenfügen einzelner Puzzlesteine (Berichte) zu einem Ganzen. Der Andruck der aktuellen Ausgabe um 20:00 war natürlich dann der Höhepunkt unserer Führung. Ab Druckstart konnten wir bereits nach wenigen Minuten die ersten Exemplare in der Hand halten. Zuerst der Druck, dann das Einlegen der Beilagen, die Kommissionierung, das Verpacken und zum Schluss der Versand! Eine Meisterleistung an Logistik und der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Technik.

Es war eine hochinteressante Betriebsbesichtigung und alle Teilnehmer haben viele Eindrücke mitgenommen.

Das Netzwerken der WdF-Mitglieder, dabei u.a. Hermann Häckl Josef Kröll, Ulrike Aichhorn, Andreas Furch, Roland Kohlbacher, Lukas Rupsch,    Gerda Kanzler-Hochegger, uvm., wurde noch auf der Sabunari-Dachterasse des SN-Gebäudes bei einem wunderbaren Rundumblick vom Untersberg bis Maria Plain in toller Abendstimmung gepflegt.

Der WDF bedankt sich herzlich bei der GF der Salzburger Nachrichten für diese Möglichkeit

 

 

Begrüssung durch den GF Roman Minimayr                                                                                   

Begrüssung durch den GF Roman Minimayr   
Bleidruck gestern                                     Vollautomatik heute

     

Die Zeitung von Morgen gleich nach dem Andruck             
  
Ein Glaserl zum Abschluss und Netzwerken auf der Dachterrasse mit wunderbarem Rundblick
 

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube