Bund

Expertenfrühstück mit Sabine Seidler

„Zwischen Bildungsauftrag und Innovation“

29.09.2017, 07:30 - 09:00 Uhr

WdF_Expertenfruehstueck_Sabine_Seidler_Wolfgang_Hammerer

Herausforderungen für Forschung und Lehre in Österreich am Beispiel der TU Wien

Wolfgang Hammerer begrüßte zahlreiche Mitglieder zum ersten WdF-Expertenfrühstück im Herbst.

Seit Oktober 2011 ist Sabine Seidler Rektorin der TU Wien. Ihr obliegt unbeschadet der Geschäftsverteilung die Gesamtkoordination und Gesamtleitung der Universität sowie die Vertretung nach außen. Sie hat die Vollziehung der Beschlüsse des Rektorates und des Universitätsrates zu veranlassen bzw. zu überwachen. Der Anfang war nicht leicht: "Ich begann nicht mit der Umsetzung von Visionen sondern mit Sparmaßnahmen", so die gebürtige Deutsche deren Forschungsinteressen im Bereich Kunststoffdiagnostik, Bruchmechanik und Struktur-Eigenschaftsbeziehungen in Kunststoffen liegen.

Anhand der Entwicklung der TU Wien wurden die Möglichkeiten und Grenzen österreichischer Universitäten aufgezeigt. Dabei wurden äußere und innere Rahmenbedingungen und Strategie der Universität ebenso betrachtet, wie internationale benchmarks. Seidler fordert bessere Studieneingangs- und Orientierungsphasen um langfristig den Anteil der Prüfungsaktiven Studenten (derzeit 16.000 von Gesamtstudierenden 29.000) zu erhöhen und wünscht sich von Studienanfängern höhere Verbindlichkeiten und mehr Motivation, sich mit der Studienwahl auseinanderzusetzen.

Hier sehen Sie den Folder "TU-Wien in Zahlen"

Worauf es Sabine Seidler beim Brückenschlag zwischen benötigtem Freiraum in der Forschung einerseits und straffer Verwaltung im Management der wissenschaftlichen Institution andererseits ankommt, und was Ihr Lösungsansatz für den wachsenden Bedarf an TechnikerInnen ist, hören Sie im kompakten WdF-Audioreport-Interview.

Unter anderem mit dabei waren:

Adolf Aumüller (EVN), Peter Bichler (Peter Bichler PR), Arnold Bubeck (Landesbank Baden-Württemberg), Nóra Erhardt (Boston Scientific), Zoltan Fazekas (iteratec), Maximilian Gessler (MEGATECH), Michael Kaiser (Technische Universität Wien), Erich Kandler (EKWP Wirtschaftsprüfung), Elfriede Kraft (6B47), Milena Martinovic (UNIQA), Johann Pinterits (GMS GOURMET), Ralph Pöttinger (Alpine Value Management), Peter Prischl (Drees & Sommer), Helga Rantasa (Boyden Global Executive Search) und Roswitha Wiedenhofer (FH Joanneum, University of Applied Sciences).

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube