Bund

"Führen Heute -Am Puls Der Zeit" Modul 2

„Führen mit Zielen – agiles Führen“ mit Peter Lendl

18.05.2018, 08:30 - 12:00 Uhr

WdF_Fuehren_Heute_Peter_Lendl_18.5.18

Folgende Arbeitsschwerpunkte wurden im kleinen Kreis erarbeitet:

  • Führungskräfteentwicklung
  • Skilltrainings zum Thema Führung und Zusammenarbeit
  • Organisationsentwicklung
  • Visions-/Mission-Entwicklung, Strategieprozesse
  • Begleitung von Veränderungsprozessen

 

Was gibt den Menschen nun Stabilität? Zusammenarbeit? Teams? Führung? Richtung? Ziele? Brauchen Organisationsformen mit agilen Anteilen weniger Führung - die agilen Teams agieren ja selbstgeführt? Die Antwort ist: nein! Es braucht mangels ausgeprägter hierarchischer Strukturen mehr Führung und mehr an gegenseitigem Vertrauen.

Die Währung der Zukunft ist Vertrauen!

Die Kooperation zwischen diesen selbstorganisierten Teams, die Zusammenarbeit innerhalb der Organisation braucht dieses Mehr an Führung und Vertrauen. Wesentlich dabei ist, dass über Prinzipien geführt wird - es wird die eine oder andere Regel brauchen, das dynamische Umfeld kann aber nicht vollständig ausreglementiert werden. Damit Prinzipien wirksam eingesetzt werden können, braucht es ein Wertesystem, welches gelebt und vorgelebt wird. Dieses Wertesystem gibt Stabilität und ist ähnlich wichtig wie ein Heimathafen für die Mitarbeiter. Ein gelebtes Wertesystem ist wie ein Kitt für die diversen Teams einer modernen agilen Organisation. Ein gelebter Beziehungsaufbau zwischen den einzelnen Teammitgliedern und den einzelnen Teilen einer Organisation schafft das notwendige Vertrauen.

Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist die gemeinsame Sprache. Diese braucht es für ein tieferes Verständnis zwischen den Teams und den einzelnen Teilen einer agilen Organisation. Dabei gilt umso mehr: Verständnis ist nicht gleich Einverständnis, aber gegenseitiges Verständnis ist die Voraussetzung für gute, nachhaltige Lösungen.

Da Delegation eine der wichtigsten Aufgaben von Führungskräften darstellt, möchtePeter Lendl als Tipp für Führen eben dieses Mitgeben von Sinn und Zweck einer Aufgabe betonen. Wird der Kontext dieser Aufgabe von den Delegationsempfängern verstanden, dann ist die Wahrscheinlichkeit für ein gutes Ergebnis signifikant höher. Klarheit bei Rollen und Aufgaben sind fundamentale Erfolgsfaktoren.

Damit Menschen ihre beste Performance liefern können, müssen sie sich wohl fühlen - Stabilität schafft dieses Wohlgefühl. Daher ist das Schaffen von Zeit und Raum für hinreichende Stabilität in einer VUCA World wahrscheinlich der Erfolgsfaktor schlechthin.

Peter Lendl ist Unternehmensberater, Trainer, Coach, Universitätslektor TU Wien und Senior Partner Coverdale.

Hier finden Sie die Folien zum Vortrag, und hier lesen Sie über "Agiles Führen".

Hier geht´s zu den anderen Modulen.

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube