Frühstück mit "Kurier" Stellvertretende Chefredakteurin und Ressortleiterin Wirtschaft, Dr. Martina Salomon, Dezember 2016

WdF_PF_Salomon_14.12.16

v.l.n.r.: Michael Walser (Walser Personal Management), Hannes Füreder (SSFP), Karl Javurek (KJ Consulting), Wolfgang Hammerer (WdF), Viktor Wagner (REIWAG), Johann Schachner (ATOS), Martina Salomon (Kurier), Andreas Nemec (BIC), Andreas Weber (Trend), und  Veronika Seitweger (TPA)

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde wurde die herausforderende Entwicklung in der Medienlandschaft dialogisiert. Der massive Veränderungsprozess, begründet durch die rasante Entwicklung in der Nutzung der sozialen Medien, setzt die traditionellen Printmedien mehr denn je unter Druck. Der Qualitätsanspruch der sogenannten publikative Gewalt in der Republik darf dabei aber nicht in Frage gestellt werden.

Als anerkannte und auflagenstärkste Qualitätszeitung ist der Kurier einer anspruchsvollen Berichterstattung in gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Frage verpflichtet.

Die Position der österreichischen Führungskräfte, Trends in der Wirtschaft und Industrie und vor allem das positive Image der Entscheidungsträger haben einen starken Einfluss auf die Meinungsbildung über den Wirtschaftstandort, so die Konklusion von Frau Salomon.

Sowohl die mediale Welt wie auch die Wirtschaft stehen vor enormen Herausforderungen. Nur mit gemeinsamer Anstrengung können die zukünftigen Aufgaben positiv bewältigt werden.

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube