Bund

37. Generalversammlung

Innovationsführer zu Gast beim WdF

02.06.2016, 17:30 - 22:00 Uhr

Nach seiner Begrüßung präsentierte der Bundesvorsitzende Gerhard Zeiner den anwesenden Gästen eine kurze Bilanz des vergangenen Jahres und bat unter anderem um Zustimmung des Wahlvorschlages für den Bundesvorstand, der sich wie folgt zusammensetzt:

Peter Albrecht (Kärnten)
Ulrich Bauer (Steiermark)
Cosima Cejna-Schubert (Vorarlberg)
Hannes Füreder (Wien)
Markus Gwiggner (Tirol)
Anton Haiden, MBA, CMC (Niederösterreich)
Herbert Huber (Vorarlberg)
Günter Jaritz (Tirol)
Gerda Kanzler-Hochegger (Salzburg)
Ivan Korelo (Oberösterreich)
Klaus Maras (Burgenland)
Franz Meingast, MBA (Wien)
Johannes Schmidtbauer (Burgenland)
Markus Tomaschitz (Steiermark)

Hier finden Sie die neuen Satzungen
Das Ergebnisprotokoll der Generalversammlung zum Downloaden

Nach dem offiziellen Teil der Generalversammlung des Wirtschaftsforum der Führungskräfte, übergab Zeiner das Wort an den Festredner, Georg Pölzl, seit 2009 Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Österreichischen Post AG.

Gleich zu Beginn seines Vortrages, zeigte Pölzl den zahlreich erschienenen Mitgliedern einen satirischen Imagefilm der Österreichischen Post, der aufzeigte, dass man das eine oder andere Dokumente, doch lieber per Brief versenden sollte. Seit zehn Jahren ist die Österreichische Post nun ein börsennotiertes Unternehmen und befindet sich auf Platz zwei der erfolgreichsten Unternehmen der Börse. Er schickte voraus, dass es wichtig ist, sich an die Veränderungen, denen man ausgesetzt sei, anzupassen. Seine drei Säulen erfolgreicher Unternehmensführung lauten:

  1. Strategie
  2. Organisation und
  3. Leadership


„Wie eine Stiege, die man von Oben kehrt, kehrt man auch ein Unternehmen von Oben“, ist der Generaldirektor der Meinung. Daher hat die Österreichische Post 2009 eine eigene Strategie formuliert

  1. „Wir kämpfen um jeden Brief“ – Jeder Kunde sollte das Recht haben, Rechnungen auch postalisch zu erhalten
  2. „Wir wollen Wachstumssegmente entwickeln“ – mehr Partner im Ausland
  3. Kostenreduktion/Restrukturierungen – jedes Jahr effizienter werden
  4. Kundenorientierung und Innovation – Strategie konsequent umsetzen und nicht ständig ändern


Für ihn als Manager ist es wichtig, dass im Unternehmen, respektvoll miteinander umgegangen wird und man einander hilft. Auch muss eine offene Feedbackkultur herrschen.
Im Anschluss des Vortrages zeigte Pölzl Ausdauer beim Signieren seines Buches „Erfolgreiche Unternehmensführung – 111 Konzepte, die Sie kennen sollten“, das beim WdF zum Mitglieder-Preis unter a.raab@wdf.at erhältlich ist.

Impressionen der Generalversammlung können Sie im nachstehenden Video gewinnen:

Unter anderem mit dabei waren:
Peter Albrecht, (APCON Business Solutions GmbH), Susanne Busch, (FuturCon e.U.), Manuela Draskovits, (Gneist Consulting Team Wien Steuerberatungsges.m.b.H), Peter Draxler, (PwC Oberösterreich Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung GmbH), Johannes Ernst (Wewalka GmbH), Hannes Füreder, (Siemer-Siegl-Füreder & Partner Rechtsanwälte), Franz Helmut Grohs, (T-Systems Austria GesmbH), Josef Gunsch, (Physiotherm GmbH), Markus Gwiggner, (styleflasher GmbH), Helga Kölndorfer, (Finanzamt Wiener Neustadt), Michael  Kuhn, (ARE Austrian Real Estate GmbH), Friedrich Macher, (Grampetcargo Austria GmbH), Günther Marchtrenker, (hali Betriebs GmbH), André Reininger (WH-Interactive GmbH), Heinz Polsterer (T-Mobile International Austria GmbH), Andrea Ristl, (Autonom Talent Consulting GmbH), Christoph Sauermann (mediclass Gesundheitsclub GmbH), Johannes Schmidtbauer, (PwC Burgenland GmbH), Veronika Seitweger, (TPA Horwath Wirtschaftstreuhand und Steuerberatung GmbH), Roman Teichert, (OTIS GesmbH), Robert Tüchler, (ÖBB Infrastruktur AG), Viktor Wagner, (REIWAG Facility Services GmbH) und Elisabeth Wenzl, (Familie & Beruf Management GmbH)

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube