Vorarlberg

Auf dem Weg zur Exzellenz - Digital Mindset

19.09.2019, 18:30 Uhr

Unsere diesjährige Herbstveranstaltung Auf dem Weg zur Exzellenz führte uns in den Lustenauer Millenniumpark, wo Christian Bickel das ehemalige NewLogic-Gebäude unter dem Namen GlessHub als Hotspot für digitale Unternehmen weiterbetreibt – idealer Rahmen für die Präsentation der Ergebnisse aus dem heurigen Marktdialog Exzellenz mit Schwerpunkt „Digital Mindset“.

Alle sprechen von Digitalisierung ... doch was bedeutet das wirklich für uns?

Nach der Begrüßung durch Gastgeber Christian Bickel nützt Landesvorsitzender Michael Walser die Gelegenheit, vor den zahlreich erschienenen, mit dem WdF bisher noch nicht bekannten Unternehmern und Führungskräften (w/m) eine Lanze für das Thema Exzellenz zu brechen: „Ohne Exzellenz kein Leadership, ohne Leadership kein exzellentes Unternehmertum ... und exzellente Unternehmen sind die Basis für den Wohlstand der Region, dem sich das WdF verpflichtet sieht“.

Auch Landesgeschäftsführer und Initiator der Initiative Michael Defranceschi freut sich über den wachsenden Zuspruch, den das Thema Exzellenzentwicklung im Verlauf der letzten Jahre auch in Vorarlber erfährt und fasst zusammen:

Der seit 2017 jährlich stattfindende Marktdialog Exzellenz ist ein kooperatives Format, mit dem das Wirtschaftsforum der Führungskräfte in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe UBIT der Wirtschaftskammer Vorarlberg Unternehmen, Teams und Führungskräften einen zukunftssichernden Impuls bietet. Auf Basis einer qualifizerten Mitarbeiterbefragung und eines persönlichen Maßnahmencoachings durch einen erfahrenen Wirtschaftscoach (m/w) können die anstehenden „hotspots“ identifiziert und adäquate Lösungsschritte gesetzt werden – ein für die teilnehmenden Führungskräfte kostenloses Angebot, das in den letzten 3 Jahren bereits von über 80 Vorarlberger Unternehmen genutzt wurde. Und österreichweit waren es noch einmal so viele ...

Die wesentlichen Ergebnisse:

  • Unternehmenskulturelle Werte, adäquate Personalbesetzungen und hervorragende Marktkenntnisse zählen zu den großen Stärken der teilnehmenden Vorarlberger Betriebe.
  • Über die eigene strategische Ausrichtung herrscht zum Teil Unsicherheit, organisatorische Schwächen und eine gedämpfte Einschätzung der eigenen Innovationskraft zeigen teils beträchtliches vorhandenes Potenzial auf.
  • Digitalisierung wird technisch – wenn auch zögerlich – beherrscht, von einer auch unternehmerischen Begeisterung kann jedoch keine Rede sein. Ganz im Gegenteil wird das Thema von allzu vielen Unternehmen nach wie vor mit großer Skepsis betrachtet und in seiner vollen Bedeutung unterschätzt.

 

In den anschließenden Zwigesprächen zwischen Manuela Ederer und Christine Schwarz-Fuchs (stv. Präsidentin der IV Vorarlberg und Geschäftsleitung der Buchdruckerei Lustenau GmbH) sowie Matthias Graziadei (Mein Personaler Personalservice GmbH) wurde von beiden Vertretern teilnehmender Unternehmen berichtet, dass die Befragung wertvolle Inputs für die weitere Unternehmensentwicklung geliefert habe. Als besonders wertvoll wurde von beiden der neutrale Blick von Außen genannt und die Möglichkeit, dadurch im Unternehmen ein Klima sinnvoller Beteiligung zu unterstützen. Beide gaben an, auch im kommenden Jahr wieder am Marktdialog Exzellenz teilnehmen zu wollen.

Dass es im Verlauf der vergangenen Kampagne gar nicht so einfach war, neben alles dominierenden Themen wie der DSGVO den strategisch wichtigen Aufgaben entsprechend Raum zu verschaffen, brachte Thomas Fleischmann aus Sicht eines der begleitenden Coaches auf den Punkt. Und Guntram Bechtold, der die diesjährige Kampagne im Bereich Digital Marketing unterstützt hat, hebt die wertvollen Leistungen dieser Initiative hervor.

Wolfgang Hödl, PROfit Management In seiner Keynote zum Thema „Auf dem Weg zur Exzellenz - Digital Mindset“ berichtete IT-Security-Experte Wolfgang Hödl aus seiner langjährigen Praxis und gab konkrete Tipps und Hinweise, wie auch kleinere Unternehmen sich dem herausfordernden Thema Digitalisierung stellen können.

Dass bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Digitalisierung die menschlichen Widerstände gegen Veränderungen eine weit größere Herausforderung darstellen als die technischen Aspekte, wurde auch in seinen Ausführungen deutlich.

Von der Gelegenheit zum anschließenden Austausch bei Snacks und Getränken wurde auch bei dieser Veranstaltung wieder ausgiebig Gebrauch gemacht – umso mehr, als wir durch die öffentliche Ausschreibung der Veranstaltung eine ganze Reihe neuer Gesichter auf die Aktivitäten des WdF aufmerksam machen konnten.

Ganz analog, versteht sich. ;-)

Bildnachweise: Gebäude-Foto: (c) Christian Bickel, Portrait Wolfgang Hödl: (c) Wolfgang Hödl, PROfIT Management Hödl KG, Veranstaltungsfotos (c) Julia Weger

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube