Kärnten

Auftaktabend zur zweiten Runde des buildUP Mentoring

24.10.2016, 19:00 Uhr

Zum zweiten Mal stellen seit Oktober im Rahmen von buildUP ausgewiesene Führungspersönlichkeiten ihr Know how und ihre Zeit jungen Unternehmen zur Verfügung. Das Programm verbindet Mentoring mit Fachveranstaltungen und setzt auf intelligente Netzwerkverbindungen, die den Wirtschaftsstandort stärken. Das WdF Kärnten ist als Kooperationspartner maßgeblich am Programm beteiligt.

Seniorexperten, die aufstrebenden Jungunternehmern mit ihrer Berufs- und Lebenserfahrung den Rücken stärken und ihr Netzwerk zur Verfügung stellen. Das ist der Grundstein des Programms, welches das Netzwerk Verantwortung zeigen! mit dem WdF Kärnten und dem Gründerzentrum build! bereits 2015 aus der Taufe gehoben haben. „Es ist eine Kollaboration im besten Sinne“, freuen sich Initiatorin Iris Straßer von Netzwerk Verantwortung zeigen!, Karin Ibovnik, Geschäftsführerin von build! und Wolfgang Pucher vom WdF Kärnten. Für das Wirtschaftsforum der Führungskräfte ist es ein mehrfach attraktives Programm, denn viele der Mentoren sind WdF-Mitglieder, die ihren reichen Erfahrungsschatz so teilen können. Und den Mentees, vielfach jungen und inspirierten Gründern, mangelt es zumeist an lokalen Wirtschaftsnetzwerken, welche das WdF bieten kann.

16 Tandems für zwölf Monate

Im nunmehr zweiten Jahr des Mentoring-Programms konnten 16 hochmotivierte Gründerteams  durch einen ausgeklügelten Matching-Prozess auf ein Jahr mit ihren idealen Seniorexperten verbunden werden. Das Spektrum der Jungunternehmer reicht dabei von Softwareentwicklern, wie „Meisterwork“, bis zu Unternehmensberatern und sogar einer Natursaft-Produzentin. Im Jahresverlauf werden die Mentoring-Gespräche durch eine Reihe von buildUP-Plattformveranstaltungen zu den Themen Finanzierung, Vertrieb & Marketing, Digitalisierung und die „Kunst der Vernetzung“ ergänzt. Eine Veranstaltung wird in Kooperation mit dem WdF Kärnten organisiert, bei einer weiteren kommt der fachliche Input bzw. der Keynote-Speaker aus dessen Reihen.

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube