Bund

Auftaktveranstaltung WdF-Mentoring-Programm 2020

Erfahrungsaustausch zwischen jungen und erfahrenen Führungskräften

05.03.2020, 18:00 - 20:00 Uhr

 

Hier geht´s zum Film.

Der WdF-Bundesvorsitzende Andreas Zakostelsky und YLF-Bundesvorsitzender Stefan Tegischer begrüßten die im Mozarthaus zahlreich erschienen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des WdF-Mentoring-Programms 2020. Zakostelsky ist ein Befürworter des Programms und sieht darin eine Form der Persönlichkeitsbildung. Außerdem sieht er damit einen Reality Check verbunden und man kann als bereits erfahrene Führungskraft herausfinden, wie die jüngere Generation die Welt sieht. Wichtige Faktoren sind für Andreas Zakostelsky Offenheit sowie voneinander zu lernen, er sprach auch dem Young Leaders Forum seinen Dank aus und übergab das Wort an den Stefan Tegischer.
Auch er richtete einige Begrüßungsworte an die erschienenen Gäste, in denen er darauf einging, wie er auf das YLF aufmerksam wurde. Als er zur Führungskraft wurde, war er auf der Suche nach einer Art Ausbildung und hat auf Google das WdF mit dem WdF-Mentoring-Programm gefunden. Das Programm war der ausschlaggebende Grund für ihn, dem Young Leaders Forum beizutreten und wegen der Community ist er auch geblieben.

Gerhard Zeiner, der als Moderator durch den Abend führte, startete mit einem Rückblick auf die vergangenen Jahre und hielt fest, dass sich das WdF-Mentoring-Programm immer stärkerer Beliebtheit erfreut und der Rekord aus dem Vorjahr mit 43 Matches im Jahr 2020 sogar noch übertroffen werden konnte.

Brigitte Friessnig-Zmasser von Dale Carnegie hielt den zum Thema passenden Impulsvortrag „Die Rolle des Mentors“. Aus Ihrer Sicht sollen die MentorInnen den Mentees zur Seite stehen, neue Horizonte eröffnen und unterstützen. Die Mentees steuern den Prozess und fordern die MentorInnen. Außerdem berichteten TeilnehmerInnen des letzten Jahres über Ihre Erfahrungen mit dem Programm.

Der YLF-Wien Vorsitzende Stefan Kotynek stellte die bevorstehenden Events der Young Leaders vor, bevor Anna Staudigl, die WdF-Mentoring-Programm-Verantwortliche im YLF, die Rahmenbedingungen des Programms erklärte. Danach lüftete Gerhard Zeiner das Geheimnis der Matches 2020. So war den anwesenden Matches ein erster Austausch möglich und es wurde intensives Networking betrieben.

Fotos: WEMEDIA

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube