Steiermark

Besichtigung der A&R Carton Graz GmbH

Vom Kunstdruck zu einem der größten Verpackungshersteller in Europa - Besichtigung lockte rund 100 Teilnehmer an

05.09.2018, 16:00 Uhr

Als Kunstdruckerei 1868 geründet, wurde das Unternehmen zuerst von der Familie Wall und ab 2001 vom US-amerikanischen MWV Konzern zu einem der führenden Unternehmen der Faltschachtelindustrie ausgebaut. Die Übernahme durch AR Carton, Teil der internationalen AR Packaging Group mit Sitz in Lund (Schweden), erfolgte im Mai 2015. Heute zählt A&R Carton Graz mit 36.000 m² Produktions- und Logistikfläche und rund 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Verpackungsherstellern in Europa.

Über die Jahre wurden technische Kompetenzen vereint, die heute ihresgleichen suchen. Die klassische Faltschachtelproduktion im Bogenoffsetdruck mit Stanzen und Kleben, der hoch industrielle Rotationstiefdruck, bei dem inline ungeklebte Faltschachtelzuschnitte hergestellt werden und vielseitige Veredelungsverfahren, bieten Kunden ungeahnte, in Österreich fast einzigartige Kombinationsmöglichkeiten. Neben der Faltschachtelherstellung gibt es auch zwei spezielle, hoch komplexe Verfahren, die nur von Spezialisten durchgeführt werden: die Herstellung von Laser geschnittenen Stanzformen sowie die anspruchsvolle Produktion von Tiefdruckzylindern. Zusätzlich verfügt das Unternehmen auch über ein Designteam zur strukturellen Verpackungsentwicklung und bedient somit die gesamte Wertschöpfungskette. Durch die Umstellung auf lebensmittelechte Druckfarben und Schmierstoffe ist A&R Carton Graz heute ein wichtiger Partner der Lebensmittel und Tabakindustrie und produziert für bekannte Markenhersteller wie Mars, Wrigley, Mondelēz, Triumph, British American Tobacco und Imperial Tobacco.

Foto: Gernot Pagger / GF IV Steiermark, Peter Szabó / GF A&R Carton, Christian Kehrer / Vorsitzender WdF Steiermark (© Foto Strametz)

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube