Steiermark

Betriebsbesichtigung Zellstoff Pöls AG

04.06.2018, 17:00 - 19:00 Uhr

Besichtigung der Zellstoff Pöls AG

Die Zellstoff Pöls AG gehört nicht nur zu den größten Herstellern von Zellstoff und Papierprodukten, sondern ist insbesondere für die Region Murtal ein äußerst wichtiger Arbeitgeber, der im kontinuierlichen Betrieb energetisch autark produziert und überschüssige Energie in Form von Überschussstrom und Warmwasser für die Fernwärme abgibt. Den über 70 Teilnehmern bei der Besichtigung am 4. Juni wurden unter anderen die nachfolgenden beeindruckenden Entwicklungen präsentiert.

Unter den Top-3 Europas Papierproduzenten

Als Tochtergesellschaft der Heinzel Group erwirtschaftet die Zellstoff Pöls AG rund 260 Mio. Euro Jahresumsatz (2017). Das Unternehmen ist der größte Hersteller von hochwertigem, elementar chlorfrei gebleichtem Langfaser-Sulfatzellstoff in Mittel- und Südosteuropa. Neben dem Hauptprodukt Zellstoff wird in Pöls unter dem Namen „Starkraft“ hochwertig gebleichtes Kraftpapier hergestellt – ein Wachstumszweig.

Papier von Pöls in die ganze Welt

2018 sind die Bauarbeiten zur Papiermaschine PM3 in vollem Gang, die ab Juni 2019 über 100.000 Tonnen Kraftpapier pro Jahr zusätzlich produzieren wird. Mit einem Investment von 130 Millionen Euro und der Einstellung von über 50 neuen MitarbeiterInnen setzt Zellstoff Pöls nicht nur einen starken Impuls in der Region Murtal, sondern baut damit auch die weltumspannende Präsenz in den Wachstumsmärkten Asien, Afrika sowie auch Europa massiv aus.

Verantwortungsvoll global & regional

Aus nachhaltig lokal angebautem Holz entstehen bei Zellstoff Pöls in einem effizienzmaximierten, ressourcenschonenden Prozess hochwertige Produkte mit ausgezeichneter CO2-Bilanz. Mit der Abwärme werden 15.000 Haushalte in der Umgebung mit Fernwärme beliefert. Außerdem werden mit dem im Laugenkessel erzeugten Ökostrom 20.000 Haushalte im Murtal mit Energie versorgt. Das Ziel ist die konsequente Verfolgung von CO2-neutraler Produktion.

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube