Steiermark

"Blockchain, Bitcoin & Co: Revolution oder Hype?"

Info-Veranstaltung der IV- und des WdF-Steiermark beleuchtet das spannende Thema aus mehreren Blickwinkeln

29.11.2017, 18:00 - 20:00 Uhr

 

"Die Blockchain-Technologie wird Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig verändern", sagen Marco Iansiti und Karim Lakhani, Professoren an der Harvard Business School und laut einer Umfrage des World Economic Forum sollen bis zum Jahr 2027 rund zehn Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts über die Blockchain laufen.

Was sind die Grundlagen? Welche Bedeutung hat das Thema aus steuerrechtlicher bzw. auch aus volkswirtschaftlicher Sicht? Welche Risiken ergeben sich dabei und wie kann man selber als Unternehmen und Privatperson davon profitieren? - Diese und weitere Fragen beantworteten und diskutierten vier renommierte Experten am 29.11.2017.

Robert Galovic, MSc (IT Advisory der KPMG) legte in seinem Einstiegsreferat die wesentlichen technischen Grundlagen und Entwicklungen. Daran anschließend behandelte Mag. Lily Zechner (Univ.-Ass. am Institut für Finanzrecht der KFU Graz) in ihrem Referat steuerrechtliche Aspekte. MMag. Martin Wagner (Geschäftsführer der VERBUND Solutions GmbH) präsentierte konkrete Anwendungsbeispiele im Zusammenhang mit dem Thema "Blockchain" und final erläuterte Mag. Andreas Timel (Oesterreichische Nationalbank, Abteilung Europäische Aufsichtsgrundsätze und Strategie Expert Group/ FinTech & Digitalisierung) die volkswirtschaftlichen Aspekte aus Sicht der Nationalbank.

Conclusio der gemeinsamen Podiumsdiskussion: Die Technologie der „Blockchain“ hat enormes Potenzial. Bitcoin und Ethereum sind zurzeit auf dem Vormarsch, allerdings sollte sich jeder eingehend mit den Vor- und Nachteilen, vor allem auch aber mit den möglichen Konsequenzen beschäftigen, bevor er in dieses „Business“ einsteigt.

 

 

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube