Bund

Ein starker CEO mit Führungskraft in Krisenzeiten

10.09.2020, 18:00 - 21:00 Uhr

In welcher Weise wirkt sich das Standing eines medial präsenten CEOs auf das Image seines Unternehmens als Krisenmanager im Mobile-Working und Sozial-Media Zeitalter aus?

Unternehmen befinden sich insbesondere in einer Krisenperiode in einem verschärften Wettbewerb. Gerade in den letzten Monaten hat sich gezeigt, wie wichtig Leadership-Kompetenz in der Bewältigung von unvorhergesehenen neuen Herausforderungen ist.

Rasches Handeln und Entscheiden setzt eine authentisch gewachsene Führungskultur voraus. In schwierigen Zeiten sind eine starke Führung und ein vorbildhaftes Verhalten entscheidend, das bestätigt auch die aktuelle WdF-Blitzumfrage. Ein führungsstarker CEO prägt nicht nur die Führungskultur eines Unternehmens, sondern steht oftmals auch für eine starke Unternehmensmarke. Die jüngsten Ergebnisse des CEO-Rankings der APA-Comm zeigen dabei interessante Ergebnisse.

Nach der Begrüßung durch WdF-Bundesvorsitzenden Andreas Zakostelsky in dem er auch auf die "wahren Helden des Alltags" einging, wurde das CEO-Ranking von Klemens Ganner präsentiert, welcher auf die Medienanalyse als Erfolgskontrolle und die verschiedenen Durchführbarkeiten hinwies.

Unter anderem wurden folgende Fragen in der Podiumsdiskussion aufgegriffen:

  • Hat sich Geschäftsführer Kommunikation aus der Ferne bzw. via Social Media in der Krise auf Ihr Unternehmen ausgewirkt?
  • Welche Chancen und Risiken birgt Kommunikation aus der Ferne bzw. auch via Social Media?
  • Remote work / remote communication - aus der Ferne arbeiten und vor allem kommunizieren - notwendiges Übel oder neuer Standard?


Im Zuge der Diskussion hat Moderator Maximilian Schwinghammer (sonicboom.agency) noch die Brücke zum Titel der Veranstaltung „Ein starker CEO in Krisenzeiten“  geschlagen, wobei sich Flexibilität – Authentizität – schnelle Entscheidungen und Ruhe für eine starke Führung herauskristalisiert haben. Ebenso, dass Kommunikation – aus der Ferne und auch via neuer Medienkanäle (wie Social Media) – IMMER eine Chance ist!

Otmar Frauenholz|General Manager illycaffè S.p.A. Niederlassung Österreich:  "Heutzutage hat man das Office in der Aktentasche, aber alle schätzen es, wieder im Büro zu sein. Kreativität und Austausch im Büro sowie Transparenz bei der Kommunikation mit den Mitarbeitern und eine gelebte Wertewelt sind sehr wichtig."

Klemens Ganner | Geschäftsführer APA-Comm: "Wir hatten eine große Veränderung in der internen Kommunikation. Um ein wenig die Angst zu nehmen führten wir ein Tagebuch mit Bildern aus dem Homeoffice von und an alle Mitarbeiter und stellten als Richtlinie "Does and Donts" für die Berichterstattung auf."

Robert Lechner|Kommunikationschef - ÖBB:  "Homeoffice war bei uns naturgemäß kein so großes Thema. Mit unserer eigenen Mitarbeiter-App konnten wir zeitnah Infos kommunizieren - die Mitarbeiter fühlten sich abgeholt und gut informiert. Die Teams sind strikt geteilt und besondere Auflagen wurden eingeführt um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren."

Peter Lenz | Vorsitzender Management Board und MD Region Alpine – T-Systems Austria & Switzerland: "In Zukunft wird es wohl immer 50% Homeoffice geben, doch die Vereinsamung und das Onboarding sind schwierige Themen. Bei großen Entscheidungen, die oft sehr schnell gefällt werden müssen, und besonderen Situationen bewährt sich ein Innercyrcle - aber bei der Entscheidung ist man allein."

Roman Teichert | CEO - OTIS: "Es gab massive Verunsicherungen bei Mitarbeitern und Kunden, dem wurde eine starke Kommunikation mit täglichen Telefonkonferenzen, Homeoffice-Fotos und ein interner Social-Media Kanal entgegengesetzt. Hier gibt es aber Grenzen - viele suchen wieder das Büro mit der persönlichen Interaktion und den sozialen Kontakten. Führung heißt: ich muss die Person erleben!"

Home Office ist gekommen um zu bleiben - sind sich alle Podiumsteilnehmer einig - die leeren Gänge in den Büros schlagen jedoch allen auf´s Gemüt.

Hier sehen Sie die Analyse zum CEO-Ranking der APA-Comm

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube