Kärnten

Forum Wasserleonburg & Sommerfest 2019 in Kärnten

02.07.2019, 16:30 - 22:00 Uhr

Rasche EU-Jobvergabe wichtig für Kärnten

Martina Rattinger, Leiterin des Kärntner Verbindungsbüros in Brüssel, erläuterte beim diesjährigen Sommerfest des Wirtschaftsforums der Führungskräfte die Hintergründe.

Es ist schon zur beliebten Tradition geworden: Jährlich zu Beginn der heißesten Monate im Jahr lädt das Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WdF) zum alljährlichen Sommerfest auf das Schloss Wasserleonburg bei Nötsch im Gailtal.

Top-Speakerin des diesjährigen Festes, das am Dienstag, 2. Juli 2019 zum Thema „Europa hat gewählt. Wie geht es weiter?“ stattfand, war Martina Rattinger. Sie leitet seit 1999 das Verbindungsbüro des Landes Kärnten in Brüssel und ist seit 2016 auch Leiterin der Unterabteilung für europäische und internationale Angelegenheiten des Landes Kärnten. Aktueller hätte das Thema nicht sein können, denn genau am Veranstaltungstag stand auch die viel diskutierte Job-Vergabe auf EU-Ebene zur Entscheidung. Frau Rattinger erklärte dabei sehr anschaulich die komplexen Zusammenhänge und gab Eindrücke, was hinter verschlossenen Türen und abseits der Kameras stattfindet.

Für Kärnten ist es besonders wichtig, dass die EU-Personalentscheidungen nun rasch vollzogen werden. Davon ist beispielsweise auch maßgeblich die Vergabe von EU-Fördergeldern nach Kärnten abhängig.“, erklärt Martina Rattinger im Rahmen der WdF Veranstaltung.

Frau Rattinger ging auch näher auf das WdF-Leitthema „Führung“ ein und beleuchtete in diesem Zusammenhang, wie wichtig es auf EU-Ebene ist, für ein Anliegen im Vorfeld Aufklärungsarbeit zu leisten, Allianzen zu finden und schlussendlich Entscheidungsträger davon zu überzeugen. Daher ist es auch so wichtig ein eigenes Kärntner Verbindungsbüro in Brüssel zu haben, besonders jetzt, wo sich die handelnden Personen ändern.

Im Anschluss an den Impulsvortrag lud das WdF zu kulinarischen Köstlichkeiten. In entspannter Atmosphäre diskutierten die Gäste noch lange über die Ausführungen von Frau Rattinger. Zum Ende waren sich alle einig: Kärnten ist mit Frau Rattinger bestens in Brüssel vertreten.

Wir freuen uns sehr über dieses sehr gelungene Sommerfest. Unser Ziel ist es den WdF Mitgliedern das ganze Jahr über Fakten aus erster Hand zu verschiedensten Themen zu liefern. Dies ist auch heute wieder bestens gelungen.“, erklärt Hans Hueter, Landesvorsitzender des WdF Kärnten und ergänzt: „Unsere Gäste erhielten einmal mehr besonders interessante Informationen und genossen anschließend die gemütliche Gesprächsatmosphäre zum Netzwerken.
 

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube