Kärnten

In 1,5 Sekunden von Null auf 48 Millionen

hali-Chef Günther Marchtrenker erklärt Technologieführerschaft

15.10.2015, 09:00 - 10:30 Uhr

Der österreichische Büromöbelmarkt ist in so mancher Hinsicht anders. Beispielsweise verkaufen die Büromöbelhersteller nur in Österreich ihre Produkte ausschließlich im Direktvertrieb. Aber auch in puncto Technologie und Innovation gibt es weltweite Vorreiter, wie die hali Büromöbel GmbH aus Eferding beweist.
Beim Expertenfrühstück im Hali Schauraum in Klagenfurt präsentierte Geschäftsführer Günther Marchtrenker den WdF-Mitgliedern im Oktober die beeindruckende Metamorphose des Unternehmens. Aus dem 1942 gegründeten Familienbetrieb wurde ein Technologieführer in Sachen Büromöbelproduktion. Mit fünfprozentigen Wachstumsraten übernahm man 2014 die Marktführerschaft; den Anspruch Österreichs nachhaltigster Büromöbelproduzent zu sein, kommuniziert Marchtrenker als klare Mission.

10 Millionen investiert
Binnen vier Jahren wurde auf eine vollautomatische, mannlose Fertigung umgestellt. Die Anlage weist die derzeit weltweit kürzeste Rüstlücke – gerade mal 1,5 Sekunden - auf. In der Produktion sind mehr als 48 Millionen Varianten möglich; die fertigen Möbel sind spätestens 15 Werktage nach Bestellung gefertigt. Der hohe Markt- und Kostendruck machte innovative Fertigungslösungen und Betriebskonzepte nötig. Schlussendlich wurde eine 30 prozentige Kapazitätssteigerung bei gleichem Personaleinsatz erreicht.

Nachhaltig auf allen Ebenen
Effizienzsteigerungen und Innovation sichern halis Bestehen im österreichischen Verdrängungswettbewerb. Dennoch setzt das Unternehmen ganz klar auf einen Nachhaltigkeitskreislauf, der alle Prozesse und Stakeholder im Unternehmen abbildet. Es geht um Emissionsziele und Energieeffizienz ebenso, wie um Gesundheitsförderung der Mitarbeiter oder den fairen Umgang mit vor- und nachgelagerten Dienstleistern. Marchtrenker ist davon überzeugt, dass das blue office, wie hali ihr nachhaltiges und individualisiertes Büro nennt, den erfolgreichen Weg in die Zukunft beschreibt.


Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube