Vorarlberg

LEADERSHIP. Sich selbst und Andere Führen

Workshop mit Prof. Dr. Rudolf Steiger

11.03.2021, 09:00 - 17:00 Uhr

Du bist Mitglied des Wirtschaftsforums der Führungskräfte? Oder du interessierst dich, in einem attraktiven Netzwerk für erfahrene Führungskräfte aktiv an einer lebenswerten Zukunft mit zu arbeiten? Zu gestalten und Erfahrungen auszutauschen? 

Dann ist unser Leadership-Impulsseminar genau das Richtige für dich!

 

Inhalt

In Krisenzeiten, wie beispielsweise während der gegenwärtigen Corona-Pandemie, ist im politischen und wirtschaftlichen Alltag der Wunsch nach verbindlichen Vorgaben und überzeugender Leadership auf allen Ebenen unüberhörbar und auch sehr verständlich.

Nur – und das wird beim Ruf nach Leadership oft übersehen: Wer glaubwürdig andere Menschen führen und Gefolgschaft erzeugen will, muss zuerst sich selbst führen können. Wirksames Selbstmanagement ist die unabdingbare Voraussetzung für Leadership!

Am Vormittag diskutieren wir deshalb unter anderem darüber, ob und wie wir für uns selbst einen zielführenden Arbeitsrhythmus anwenden. Wir tauschen uns auch über Fragen der folgenden Art aus: Warum leide ich so oft unter Zeitnot, und was stresst mich tatsächlich? Was ist in meinem privaten und beruflichen Alltag eigentlich notwendig, nur wünschenswert oder gar überflüssig? Wann entscheide ich eher rational oder emotional – und warum oft überhaupt nicht?

Am Nachmittag beschäftigt uns in erster Linie die Frage: Wie effizient und gleichzeitig menschlich kann ich meine Mitarbeitenden führen. Im Zentrum jeglicher Führungstätigkeit stehen die Auftragserfüllung und der Erfolg. Aber – und das ist entscheidend – der langfristig beste Weg zum Erfolg ist eine menschenorientierte Führung! Was beinhaltet wirkliche Leadership z.B. bezüglich motivieren, Beachtung, Hilfreiches Controlling und Umgang mit Fehlern? Woran erkennen wir in unserem Alltag mehrdimensionale Loyalität und die zentrale Bedeutung des Vertrauens?

 

Nutzen

Im Rahmen von lösungsorientierten Lehrgesprächen wirst du praxisorientierte Methoden zur Optimierung des Selbstmanagements im beruflichen und privaten Alltag kennen lernen und anwenden.

Im Rahmen eines ausgesprochen praxisorientierten Erfahrungsaustausches diskutieren wir zentrale Thesen zum Leadership-Alltag – Vergleiche dazu die Liste der Stichwörter – und im Rahmen von Reflexionsphasen ziehst du persönliche Lehren und Konsequenzen.

 

Zielgruppe

Führungskräfte, Unternehmensberater, Politiker und Interessierte.

 

Seminarleitung

Prof. Dr. Rudolf Steiger war von 1985 - 2011 Titularprofessor für Menschenführung und Kommunikation an der ETH Zürich. Er wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet und unterrichtet nach wie vor als Gastdozent an verschiedenen Hochschulen sowie an privaten Ausbildungsinstitutionen.

Seine Bücher sind in insgesamt über 50 Auflagen erschienen und in mehrere Sprachen übersetzt worden. Er leitet Führungs- und Kommunikations-Seminare im In- und Ausland und arbeitet als Führungs-Coach.

Basis für dieses Seminar ist sein Standardwerk:

Steiger, Rudolf (2019): Menschenorientierte Führung. 22 Thesen für den Führungsalltag.

18. Auflage. Orell Füssli Sachbuch. Zürich

 

Stichwörter

  • Hilfreiche Zielformulierungen und zweckmässiger Arbeitsrhythmus
  • Entscheiden ist das Wichtigste, Schwierigste und Verantwortungsvollste
  • Identifizierung und Reduktion von Stressoren und Zeitfressern
  • Leadership im Spannungsfeld von Effizienz und Menschlichkeit
  • Von Leuchttürmen und Führungskräften
  • Entscheidende Faktorenanalyse in der Führung
  • Verstehen bedeutet nicht immer, einverstanden zu sein
  • Motivieren als zentrale Führungsaufgabe
  • Hilfreiches Controlling und zielführender Umgang mit Fehlern
  • Mehrdimensionale Loyalität
  • Werte vorleben statt Wertewandel beklagen
  • Zentrale Bedeutung des Vertrauens

 

Termin

Donnerstag 11. März 2021, 9:00 – 17:00 h Raiffeisenforum Dornbirn

mit einer zweistündigen Mittagspause.

 

Organisatorisches

Der Preis für WdF-Mitglieder und Kunden der Raiffeisenbank im Rheintal beträgt 500 EUR, für Nicht-Mitglieder 700 EUR.

Anmeldung bitte über unser Anmeldeformular an vorarlberg@wdf.at. Beschränkte TN-Zahl! Es gilt: First come, first serve.

Bildnachweis: Prof. Dr. Rudolf Steiger(c)

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube