Burgenland

Mit Storytelling zum Unternehmenserfolg

17.06.2021, 17:00 - 18:00 Uhr

Was Storytelling ist und wie man es für den Unternehmenszweck nutzen kann, zeigte Silvia Ettl-Huber, Leiterin des Department Wirtschaft beim virtuellen Vortrag aus dem FH-Mediencenter. In seiner Begrüßung betont Georg Pehm, FH-Burgenland-Geschäftsführer, dass Storytelling mit Substanz - „eine Erzählung des Erreichten" - ein Credo seiner Hochschule sei.
"Faktenbasiertes Storytelling hilft im Unternehmen wichtige und komplexe Sachverhalte zu transportieren und verständlich zu machen. Gerade in der Krise habe es sich bewährt: Es mussten sehr rasch Entscheidungen getroffen werden und oft gab es wenig Zeit für langwierige Diskussionsprozesse", stellt WdF-Burgenland Vorsitzender, Johann Pinterits, fest.


Wie Storytelling in Unternehmen effektiv eingesetzt werden kann, erklärt Silvia Ettl-Huber anhand konkreter Beispiele und vieler Fakten: Wir haben einen begrenzten Speicher für Daten und Fakten, jedoch einen enormen Speicher für Geschichten. Wenn sie prägnant und authentisch sind, können sie auch leicht abgerufen werden. Wir lieben Kausalitäten – Geschichten in einer logisch aufgebauten Erzählweise, mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit von Anfang bis zum Schluss aufrechtzuerhalten. Wir wollen auch das Gefühl haben die Geschichten beeinflussen zu können, Teil der Geschichte zu sein.
Einige, schöne Beispiele für Storytelling ist die Unternehmensgeschichte der Bäckerei Auer/Graz. Legendär ist Steve Jobs‘ Rede vor Studierenden in Stanford, bei der er sie darin bestärken wollte, das zu tun, was sie lieben. Oder auch die Verabschiedung von Mercedes-CEO Dieter Zetsche, der am Ende des Videos mit einem (elektrobetriebenen) BMW i8 Roadster in seine Pension fährt. Natürlich gibt es viele weitere erfolgreiche Storys, finden Sie die Ihre und erzählen Sie sie.

Prof. (FH) Mag. Dr. Silvia Ettl-Huber (Vizerektorin für Forschung und Innovation und Leiterin des Department Wirtschaft an der Fachhochschule Burgenland) spezialisierte sich als Kommunikationswissenschafterin ursprünglich auf die Themen Medienmanagement, Medienökonomie und Medienmacht, entdeckte 2010 die Macht der Geschichten und widmet sich seither dem Themenbereich Storytelling in Lehre und Forschung. Sie betreut zahlreiche Abschlussarbeiten zu Storytelling und beschäftigt sich selbst mit Storytelling in der internen und externen Kommunikation, in Social Media wie in den alten Medien, in der politischen wie in der Wissenschaftskommunikation.

 

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube