Bund

„Neue Technologien brauchen Leadership“

Der Krupp Saal im Haus der Industrie war zum Bersten voll, als Gerhard Zeiner, Chief Operating Officer von SAP Österreich, unter anderem über neue Technologien vortrug.

13.02.2015

Wolfgang Hammerer begrüßte die zahlreichen Führungskräfte zum zweiten WdF-Expertenfrühstück im heurigen Jahr, ehe sich der Experte seinem Vortrag widmete.

Neue Technologie-Trends wie Mobilisierung von Anwendungen, Big Data / Echtzeit-Lösungen, Cloud-Nutzung eröffnen ungeahnte Chancen auf Business Innovation und völlig neue Geschäftsmodelle. Dies ist kein reines Thema für die IT. IT hat eine wichtige Verantwortung als Kompetenzzentrum und Umsetzungs-Motor. Der erfolgreiche Einsatz braucht einen strategischen Ansatz und liegt damit auch in der Verantwortung des Top Management und aller Führungskräfte.

Das zentrale Element dieser digitalen Transformation ist der Umgang, die Nutzung, die Transformation von Daten zu Entscheidungs- und Handlungsgrundlagen - jederzeit und auf Knopfdruck, egal wie groß die Datenmengen sind. Und unsere Erwartungen steigen - wie im Umgang mit unserem Smartphone, einfach, mobil, vernetzt, smart!

Durch neuen Echtzeit-Technologien hat man auf Knopfdruck Zugang zu Möglichkeiten die noch vor kurzer Zeit undenkbar waren. Zum Beispiel in der Krebsforschung gibt es dadurch enorme Fortschritte. Die Analyse und Anpassung der individuellen Therapie für einen Patienten, die früher einige Wochen in Anspruch genommen hat, kann nun in wenigen Stunden abgehandelt werden kann, mehr als ein Meilenstein.

In anderen wirtschaftlichen Fallbeispielen werden durch enorm viele neue Daten (z.B. aus Sensoren in Anlagen und Maschinen) völlig neue Geschäftsmodelle ermöglicht, aus Produkten werden völlig neue, wettbewerbsstärkere Dienstleistungs-Angebote für Kunden. Hervorragende Beispiele dafür sind das österreichische Hygiene-Unternehmen Hagleitner, die Kompressor-Firma Kaeser oder der Landmaschinen-Marktführer John Deere.

In all diesen Projekten haben Executives eine maßgebliche Rolle als Sponsor und Driver. Führungskräfte bzw. Executives auf C-Level müssen nicht zwangsläufig "Genius-Status" a la Steve Jobs haben, aber sie müssen eine Vision schaffen können, wie sie ein Unternehmen mithilfe der Digitalisierung wettbewerbsfähig weiterentwickeln können und alle Mitarbeiter ins Boot holen.

Führungskräfte müssen das Umfeld schaffen, Freiraum und Pouvoir für alle MitarbeiterInnen ermöglichen, ein gute Mischung in den Teams erreichen - aus Erfahrenen und „Digital Natives“. Weiters sind kreative Instrumentarien wie z.B,. Design Thinking ein Erfolgsfaktor für innovative, nachhaltige Weiterentwicklung. 

Unternehmens- und IT-Berater sind in einer besonders wichtigen Schlüsselrolle. Sie können Technologie und Business Szenarien verbinden und ihren Kunden in die Zukunft führen. Es war noch nie wichtiger, dass diese beiden Disziplinen zusammen wirken, nur dann kann die Power & the Beauty neuer digitaler Möglichkeiten ausgeschöpft werden. Darüber hinaus sind Communities wie das WdF bzw. YLF wesentliche Plattformen, um das Thema Innovation, Nutzung neuer digitaler Technologien auszutauschen und in Österreich voranzutreiben.

Früh aufgestanden sind WdF-Mitglieder aus Wien, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark und Vorarlberg:
Tobias Blattenberger (Landesbank Baden-Württemberg), Dieter Bodingbauer (Bisnode D&B Austria),  Arnold Bubeck (Landesbank Baden-Württemberg), Georg Bundy, RomanaEdelhauser-Preissl (Bisnode D&B Austria), Gerald Enzinger (Helioz), Silvia Farkalits-Weiss (Ideenwerkstatt Werbeagentur), Walter Fraißler (VERBUND Services), ChristianFriedl (AIM Group International), Hartmut R. Gailer (SER Solutions), Neena Gupta-Biener (FH Joanneum), Bernhard Hofer (Dataformers), Wolfgang Honold (Getzner Textil), Erich Kandler (EKWP Wirtschaftsprüfung), Marcus Kohlbeck (SMC Pneumatik), Robert Koubek (Verbund Thermal Power),Christoph Krammer (Magna Steyr Fahrzeugtechnik), Wolfgang Kuzel (Tieto Austria), Jens Misera (AfB), Manfred Rauch(WTE Wassertechnik), Thomas Robier (HOERBIGER Deutschland), Josef Rupp (HOCHTIEF Construction Austria), Josef Scheidl (Leykam Lets Print), Michael Schönberger-Abraham (FF Company Office Solutions),  Cornelia Spannlang (COWOS Telefonmarketing), Clemens Widhalm (Dale Carnegie)

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube