Tirol

Personalshop: ein internationaler Versandhandel made in Tirol

06.06.2019, 18:00 - 22:00 Uhr

 

PERSONALSHOP

ein internationaler Versandhandel made in Tirol

 

Im Juni 2018 holten wir uns Inspiration aus dem Versand- und Onlinehandel und besuchten den Versandhändler PERSONALSHOP, der auf eine 25-jährige Geschichte zurückblickt. Das Tiroler Paradeunternehmen hat sich mit der Erschließung mehrerer europäischer Märkte sowie dem Online-Shop international etabliert und beschäftigt 230 MitarbeiterInnen. Mit einem einzigartigen Verkaufskonzept versorgt der klassische Versandhändler seinen exklusiven PERSONALSHOP-Kundenstamm mehrmals pro Jahr mit einem umfangreichen Katalog und einer Mitgliederzeitung. Neben dem Versand- und Onlinehandel betreibt PERSONALSHOP noch sieben Filialen in Österreich, in denen das komplette Sortiment angeboten wird.

Nachdem WdF-Tirol Vorsitzender Hubert Schenk gemeinsam mit dem Vorstand Bernhard Janku und dem Controlling-Bereichsleiter Christoph Kohla die Gäste begrüßte, besichtigten die Mitglieder das moderne Logistikzentrum für die automatisierte Einzelstück-Kommissionierung. In diesem automatischen Shuttle-Lager für den Omni-Channel-Vertrieb mit mehreren zehntausenden Boxen-Lagerplätzen schleppen Shuttle, die sich wieselflink in den Gängen des mehrgeschossigen Hochregallagers bewegen, die Boxen mit den bestellten Waren zu den ergonomisch-eingerichteten Packstationen.

MitarbeiterInnen als Erfolgsfaktor

Die Firmenzentrale in Polling kennzeichnet ein angenehmes Umfeld für die MitarbeiterInnen, denen Entspannungsräume und ein von Experten gestalteter Speisesaal mit Trinkwasserbrunnen und gratis Heißgetränkeautomaten zur Verfügung steht. Das 1994 gegründete Unternehmen verzeichnete in allen Jahren seit seiner Gründung ein stetiges Umsatzwachstum, das auch immer wieder eine Herausforderung für die Organisationsstrukturen darstellte. „Das Unternehmenswachstum erforderte nicht nur die Errichtung des Logistikzentrums, sondern laufende Anpassungen der Organisationsstrukturen“ führte Organisationsvorstand Bernhard Janku aus und ergänzte: „Bei diesen Veränderungsprozessen legen wir großen Wert auf die Beteiligung der MitarbeiterInnen am Change-Prozess. Dazu zählt natürlich auch ein betriebliches Vorschlagswesen.“

Natürlich durfte auch das Netzwerken und der Gedankenaustausch nicht zu kurz kommen. Dabei überraschte PERSONALSHOP die Gäste mit einem exquisitem Flying Buffet des Haubenkoches Tamer Kacar vom Restaurant & Caterer „Die Mühle“ in Mutters. WdF-Landesvorsitzender Hubert Schenk bedankte sich bei den Gastgebern für die gewährten Einblicke: „Führungs- bzw. Leadershipthemen zählen zu den Schwerpunkten in unseren Veranstaltungen. So bietet auch diese Betriebsbesichtigung interessante Erkenntnisse als Best-Practice-Beispiel für unsere WdF-Mitglieder.“

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube