Bund

Podiumsdiskussion zur Gesundheitsstudie

14.11.2019, 18:30 - 21:00 Uhr

WdF_Gesundheitsstudie_Zakostelsky_Podiumsdiskussion_Nov19

WdF-Bundesvorsitzender Andreas Zakostelsky, Generaldirektor VBV, begrüßte die Gäste und nach Input von Stephan Poschik zu „Rahmenbedingungen durch unterschiedliche Gesundheitssysteme Österreich versus USA und deren Auswirkung auf die Unternehmenskulturen“  hielt Felix Josef einen kurzen Impulsvortag zur Gesundheitsstudie. Danach startete die Podiumsdiskussion mit den interessanten und unterschiedlichen Sichtweisen der Podiumsteilnehmer, welche auch von Stephan Poschik moderiert wurde.

Die WdF-Gesundheitsstudie 2019 zum Download

Stephan Poschik | CEO Corporate Health Consulting GmbH und feel the energy by Stephan Poschik e.U. Als Experte für BGM unterstützt Stephan Poschik mit seinem Expertenteam sowohl in der DACH-Region als auch in Kanada und in den USA große internationale Unternehmen bei der Strategie und Konzepterstellung für nachhaltige und wirkungsvolle Corporate-Health-Projekte. Zudem begleitet er Unternehmen dabei, durch ein professionelles BGM weniger Krankenstände, mehr Motivation und höhere Produktivität zu erreichen.

Monika Racek | Vorstandsvorsitzende ADMIRAL Casinos & Entertainment AG, ist ihm Rahmen ihrer Ressorts unter anderem für betriebliche Gesundheitsförderung verantwortlich. Zudem gehört eine gesunde Führungskultur für Frau Racek zum Managementeinmaleins. "Führungskräfte benötigen viele social Skills um empathisch führen zu können, Ihre Vorbildwirkung ist bedeutend, ebenso wie eine gut funktionierende Feedbackkultur. Generell herrscht die Einstellung, dass Gesundheit Privatsache ist, die Rolle der Unternehmen wird hier nicht gesehen.

Cornelia Stessl | Head of HR und kaufmännische Leitung TKV Group, sieht das „starke WIR“ und das gemeinsame Umsetzen von Unternehmenswerten als maßgebliche Grundlage für ein gesundes Unternehmenswachstum. TKV setzt ganz gezielt auf den Faktor Mensch, auf die Optimierung von zwischenmenschlichen Beziehungen und die Ausgeglichenheit der Mitarbeiter. "Wir haben sehr viele sehr langediente Mitarbeiter, diese tun sich schwer mit dem Annehmen von Führungskräfte-Trainings - Mentaltraining braucht überhaupt ein anderes wording, eine andere Verpackung.  Selbstreflexion und Verantwortung wird von den Mitarbeitern gefordert, wichtig ist für alle ein guter Ausgleich."

Viktor Wagner | Geschäftsführer REIWAG Facility Service GmbH, sieht Sport immer wichtiger für Führungskräfte und nennt als wichtigste Säulen um die eigene Gesundheit zu erhalten: das Familienleben - einen Sinn in der Arbeit zu sehen  und Ausgleichssport. "Wir sensibilisieren unsere Führungskräfte um ihre Mitarbeiter zufriedenzustellen. Dazu gehört bestmögliche Arbeitsmittel zur Verfügung zu stellen, konfliktfreie Kommunikation, Motivation und Selbstmotivation und die Berücksichtigung des Arbeitsweges."

 

Bei gesundem Buffet unterhielten sich die Führungskräfte noch lange über Gesundheitsvorsorge im Betrieb und anderen von der Podiumsdiskussion inspirierten Themen.

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube