Kärnten

Praxisabend für Jungunternehmer im Dialog mit erfahrenen Führungskräften

Vortrag und Diskussion: Gibt es Wichtigeres als den Kunden?

16.03.2016, 18:00 - 20:00 Uhr

Kunst des Verkaufens

Kärntner WdF-Veteranen treffen Jungunternehmer zum Erfahrungsaustausch

Im Rahmen des Kooperationsprogramms „buildUP Mentoring“, in welchem das WdF Kärnten, das Netzwerk „Verantwortung zeigen!“ und das „build! Gründerzentrum“ Synergien schöpfen und junge Unternehmer bzw. Unternehmen fachlich unterstützen, trafen Teilnehmer und Vertreter des Programms Mitte März zu einem Praxisabend zusammen.

Landesvorsitzender Dr. Peter Albrecht, im Brotberuf Geschäftsführer von APCON und vorher langjähriger Senior Director Purchasing and Equipmentsales bei Infineon, ging in seinem Impulsreferat der Frage nach, ob es eigentlich etwas Wichtigeres als den Kunden gebe. Er bereicherte seinen Bericht durch zahlreiche griffige Beispiele und Erzählungen aus seiner eigenen Laufbahn als Einkäufer, Verkäufer und Unternehmer. Dabei meinte er, dass das Handwerk des Verkaufens erlernt werden könne, jedoch manche anderen ausschlaggebenden Elemente einfach in der Persönlichkeit eines Verkäufers liegen müssen. Für das Produkt „zu brennen“, sein Gegenüber mit feiner Psychologie einschätzen und auch behandeln zu können sowie passgenau auf die Situation und Befindlichkeit des oder der Entscheider einzugehen, das mache den wahren Salesman aus. „Verkaufen ist eine Kunst, die richtig viel Geld kosten kann“, meint  Albrecht. Umso wichtiger sei es deshalb, dass gerade häufig technikgetriebene Jungunternehmen oder Start-ups früh einen talentierten Vertriebsverantwortlichen im Team einplanen und installieren, denn was helfe einem das schönste Produkt, wenn es den Weg zum Käufer nicht finde?

In der anschließenden Diskussion und beim gemütlichen Ausklang tauschten Jungunternehmer, Senior-Experten und WdF-Führungskräfte eifrig Kontakte, Erfahrungen und Wissen aus. Eine von Albrechts Thesen bestätigte sich, denn aktives Netzwerken spielt eine enorme Rolle am Weg zum Kunden oder Geschäftspartner, und dazu hatten die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit. So lernten aufstrebende Kärntner Gründer den Mehrwert des WdF-Netzwerks kennen und schätzen.

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube