Tirol

STASTO – MitUnternehmerModell: Mitarbeiter als Mit-Unternehmer

25.01.2017, 18:00 Uhr

 

WdF

STASTO-Gesellschafter Christof Stocker und WdF-Tirol - Landesvorsitzender Markus Gwiggner luden zur Betriebsbesichtigung bei STASTO Automation ein.

Zahlreiche Mitglieder des Wirtschaftsforums der Führungskräfte (WdF Tirol) folgten der Einladung zur Präsentation des STASTO MitUnternehmerModell der STASTO Automation KG in Innsbruck. „Ein Eckpfeiler unseres Erfolges sind unsere engagierten, hoch qualifizierten und selbstverantwortlich arbeitenden Firmenmitglieder – das merken unsere Kunden in jedem Gespräch.“ der Tenor von Geschäftsleiter Christof Stocker. „Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stehen die Bedürfnisse unserer Kunden“ ergänzt Gesellschafter Dieter Stocker.

Bereits 1993 hat STASTO einen neuen Weg im unternehmerischen Verständnis und in der Entwicklung der Unternehmenskultur eingeschlagen. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter wird nach einer gewissen Zeit eingeladen, nicht nur am Erfolg mitzuarbeiten, sondern als Gesellschafter daran teilzuhaben. Dieses Modell steht den oft stark egoistisch geprägten Denkweisen der heutigen Geschäftswelt entgegen, die in vielen Fällen zu einer Entfremdung von Unternehmer, Management und Belegschaft führen. Dieses interessante und mit vielen ungewöhnlichen Ideen ausgestattete Modell definiert die Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf eine sehr partnerschaftliche Weise und trägt dazu bei, dass STASTO von Jahr zu Jahr erfolgreicher agiert. Univ.Prof. Franz Pegger gratulierte zu dem erfolgreichen Weg dieses in Österreich einzigartigen MitUnternehmerModells, das sich wesentlich von den oft praktizierten Beteiligungsmodellen unterscheidet. „ Es benötigt Mut, Transperenz und Offenheit, denn bei diesem MitunternehmerModell ist jeder Mitarbeiter gleichzeitig auch Unternehmer und übernimmt auch Verantwortung für den Unternehmenserfolgt“, führte WdF-Tirol - Landesvorsitzender Markus Gwiggner aus. Die Mitarbeiter entscheiden sich bewusst für die Mitunternehmerschaft und dies zeigt, dass in jedem Arbeitnehmer ein Unternehmer steckt. In den sehr packenden Berichten der Gesellschafter und Mitgliedern der Geschäftsleitung Reinhard Grübler , Herbert Gschwendtner, Robert Sporer und Thomas Eder wurden die wesentlichen Merkmale ( vor allem Kommunikation und Vertrauen) dieses Modell erläutert. Der entscheidend Punkt ist aber, dass die Gesellschafter in den verschiedensten Konstellation miteinander kommunizieren und offene Punkte ausdiskutiert werden sowie eine großes Vertrauen unter den Gesellschaftern gegeben ist.

Den spannenden Ausführungen der STASTO-Gesellschafter lauschten unter anderem Markus Gwiggner (WdF-Landesvorsitzender und GF styleflasher.new media), Univ.Prof. Franz Pegger (Rechtsanwalt), Hubert Schenk (Firmenkundendirektor, Raiffeisen Landesbank), Sandra Wechselberger-Schreyer (Swarovski), Christian Blaschke (Alpenbank), , Christian Filzmoser ( OLYMP-Wärme aus Tirol), Christian Steinmayr ( Steinmayr & Co Insurance Brokers GmbH), Martin Gruber ( Gruber Transport und Erdbau ), Christian Holzknecht (Hall AG ), Günter Jaritz ( Human brand ), Markus Dax ( STEKA-Werke), Helmut Erler (PRAGMA Management), Engelbert Künig ( Gesundheitsresort Das Sieben ), Gerhard Hofer ( Raiffeisen Immobilien ), Christian Schneller (Impuls Consult ), Roland Veternik ( P8 Agentur ), Helmut Pirker (Dachser Spedition),Helmut Pirker (DACHSER), Erwin Walch (trilumic GmbH), Matthias Lechner (p&p Marketing), Christof Stocker, Dieter Stocker, Reinhard Grübler , Herbert Gschwendtner, Robert Sporer und Thomas Eder (Stasto-Gesellschafter), Gerhard Hofer (Raiffeisen Immobilen)

 

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube