Tirol

Stift Fiecht - Benediktiner Kloster: „Führung nach den Regeln des Heiligen Benedikt“

07.06.2016, 18:00 Uhr

Das WdF-Tirol (Wirtschaftsforum der Führungskräfte) lud zur Führung durch das vor mehr als 1.000 Jahren am St. Georgenberg durch Rathold von Aibling gegründete und heute in Fiecht beheimatete Benediktinerstift.
 

WdF-Landesvorsitzender Markus Gwiggner begrüßte zusammen mit Stiftsverwalter P. Prior Raphael Klaus Gebauer OSB die zahlreich erschienenen Gäste. Unter ihnen waren Christian Obwieser (Eigentümer Eglo Leuchten), Thomas Madritsich (GF FH Kufstein), Irina Kirchler (PEP Solutions) und Bernd Meisnitzer (Mit Allen Wassern KG). Der Rundgang durch die Räumlichkeiten des 1710 errichteten Benediktiner-Stifts beeindruckte aufgrund der einmaligen Kunstschätze und der Ausstellung über die jahrzehntelange Missionstätigkeit. Zahlreiche Großbrände, verschiedene Epidemien, wie die Pest im 14. Jahrhundert,  die Reformationsbewegungen sowie eine zweimalige Klosteraufhebung prägten die wechselvolle Geschichte des Klosters.

Der Vortrag „Führung nach den Regeln des Heiligen Benedikt“ von Gastgeber Prior Raphael Klaus Gebauer fesselte die Teilnehmer mit den auch heute noch aktuellen Grundsätzen des Personalmanagements. Dr. Rainer Kirchmair (Geschäftsführer KU Unternehmensberatung GmbH) nahm mit seinem Vortrag „2000 Jahre Governance: "Von der ältesten Organisation der Welt lernen“  Bezug zu den aktuellen Herausforderungen eines aktiven Leaderships. „Besonders beeindruckt hat mich das von den Benediktinern gelebte Führungsverständnis und die partnerschaftliche Kooperation auf Augenhöhe mit seinen Mitarbeitern!“ so WdF-Landesvorsitzender Markus Gwiggner. Im Anschluss unterhielten sich die Gäste beim gemütlichen Get-together, unter anderem über die Aktualität der Regeln des Heiligen Benedikt.

Unser herzlicher Dank gilt Dr. Rainer Kirchmair und seinem Team für die organisatorische Abwicklung der Veranstaltung.

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube