Kärnten

Vertrieb und Marketing im Mittelpunkt

Die Achillesferse vieler Jungunternehmer wird beim Kärntner WdF kuriert

09.03.2017, 18:00 Uhr

Anfang März luden die Kooperationspartner im Rahmen des Gründer-Mentoringprogramms buildUP zum Plattformabend mit Impulsvorträgen und Erfahrungsaustausch beim Wirtschaftsforum der Führungskräfte in Klagenfurt ein. Projektinitiatorin und Koordinatorin Iris Straßer freute sich, dass Landesvorsitzender Hans Hueter einleitend die Programmteilnehmer und interessierten WdF-Experten willkommen hieß und den Jungunternehmern das Führungskräftenetzwerk mit all seinen Vorzügen und Angeboten vorstellte.

 

Im Anschluss teilten drei Seniorexperten in Kurzvorträgen ihre reichen Erfahrungen zum Thema Vertrieb und Marketing: Bernhard Holzer steckte zu Beginn das „Spielfeld“ ab. Welche Kräfte wirken am Markt, wie stark sind die Abhängigkeiten, denen sich junge Unternehmen gegenübersehen. Dies untermauerte er mit vielen Beispielen aus langjähriger Industrieerfahrung. Er schloss mit einem Beispiel eines Maschinenbauunternehmens, das in einem Nischensegment global ausschließlich über Facebook enormen wirtschaftlichen Erfolg einfährt. Reinhard Huber skizzierte Wege zum Kunden, berichtete auch von unkonventionellen Pfaden zum richtigen Ansprechpartner, wies aber zugleich auf die Bedeutung hin, die Ansprache neuer Kunden stets respektvoll und rechtlich einwandfrei zu gestalten. Rupert Hasenöhrl bot schließlich in seinem Referat unter dem Titel „Endlich ein Kundentermin – was nun?“ griffige Tipps, um Kundengespräche erfolgreich zu führen. In der Diskussion ging es dann unter anderem darum, Verhandlungen mit verteilten Rollen zu führen, den Kundennutzen – nicht nur als Schlagwort - im Blick zu haben, aktiv Vertrauen aufzubauen und neben technischen Produktfeatures auch die emotionalen Aspekte nicht außer Acht zu lassen.

Über das Mentoringprogramm

Über buildUP stellen reife Führungskräfte ihre Berufs- und Lebenserfahrung ehrenamtlich aufstrebenden Unternehmen mit Wachstumspotential zur Verfügung. So unterstützen sie engagierte Jungunternehmen und Start-up‘s und stärken den Wirtschaftsstandort Kärnten in konkreter Weise. buildUP verbindet die Vorzüge von Mentoring mit qualifiziertem Businessnetworking, das rasche Vernetzung und direkten Zugriff auf das Know-how erfahrener Experten ermöglicht. Die Initiative geht vom Netzwerk Verantwortung zeigen! aus und wird in Kooperation mit dem Gründerzentrum build! und dem WdF Kärnten umgesetzt.


 

 

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube