Burgenland

Vortrag von Christoph Schlager zum Jahressteuergesetz 2018

Highlights aus Sicht der Unternehmensbesteuerung

29.05.2018, 17:30 - 21:00 Uhr

Mag. Johannes Ernst (WdF), Mag. Christoph Schlage (Vortagender), GF Dr. Johann Gneist (GF GCT; WdF Mitglied), GF Mag. Eduard Schlögl (GF GCT)

Johannes Ernst (WdF), Christoph Schlage (Vortagender), GF Johann Gneist (GF GCT; WdF Mitglied), GF Eduard Schlögl (GF GCT)

Am Dienstag, dem 29. Mai 2018, fand bei GCT in Neutal auf Einladung und Organisation des WdF, Landesgruppe Burgenland und der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Burgenland, ein Vortrag von Christoph Schlager (Leiter der Abteilung für Steuerpolitik und Abgabenlegistik der Sektion IV und VI des BMF) zum „Jahressteuergesetz 2018“ statt.


Nach der Begrüßung durch WdF-Vorstandsmitglied, Johannes Schmidtbauer, schaffte es Christoph Schlager eindrucksvoll, in seinem brillanten Vortrag die vermeintlich „trockene Materie“ sehr verständlich und oftmals auch amüsant aufzubereiten, wie dies auch der WdF-Landesvorsitzende Johannes Ernst in seinen Schlussworten trefflich bemerkte.
Zum ersten Mal sei es dieser Regierung gelungen, alle gesetzlichen Neuerungen in ein Gesetz zu verpacken, so Schlager, wobei die datenschutzrechtlichen Bestimmungen nicht enthalten sind und der Tourismusbereich in einem eigenen Paket abgehandelt wird. Ein großer Brocken im neuen Gesetz ist der „Familienbonus Plus“, ein Steuerabsetzbetrag in der Höhe von € 1500, der den Kinderfreibetrag und die Absetzbarkeit der Kinderbetreuungskosten ersetzt.
Der Steuerprofi gab dem Fachpublikum einen groben Überblick über alle Neuerungen des Gesamtsteuergesetzes, es war ein sehr „dichter“, aber durchaus interessanter Vortrag. Im Anschluss lud das Team von Gneist Consulting zu Speis und Trank, wobei sich die zahlreichen Gäste noch interessiert mit dem Vortragenden austauschten.

WdF_Schlager_Mai18_-GCTWdF_Schlager_Mai18_-GCT

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube