Steiermark

WELTRAUM trifft WIRTSCHAFT

29.09.2021, 17:00 - 20:00 Uhr

Blick ins All - Ausstellung SpaceTech 2021

Mit der Ausstellung SpaceTech 2021 und der damit verbundenen Netzwerkveranstaltung „Weltraum trifft Wirtschaft“ machten das WdF Steiermark und die wissenschaftlichen Partner der Ausstellung einen Sprung in die Zukunft.

Nach einem Jahr Verschiebung von Herbst 2020 auf Herbst 2021 fand von 30. September bis 4. Oktober die Publikumsausstellung SpaceTech 2021 als Sonderausstellung im Rahmen der Grazer Herbstmesse statt. Auf mehr als 500 m2 wurden folgende Themensegmente präsentiert:

The Space Race: Wettlauf zum Mond zwischen Ost und West auf Basis heutiger Erkenntnis mit Perspektive des Rückkehrs zum Mond

Die Erde neu entdecken: Erdbeobachtung, Satellitenkommunikation und Satellitennavigation aus dem Erdorbit mit besonderer Bezugnahme auf Klimaschutz und Technologietransfer (ESA BIC, AustroSpace, JR, Weltraum trifft Wirtschaft)

Das Sonnensystem und darüber hinaus: Präsentation der Missionen Bepi Colombo, Solar Orbiter und Cheops mit österreichischer Beteiligung des IWF/ÖAW

Die Eroberung des roten Planeten: Missionen aus Sicht Europas und mit österreichischer Beteiligung, Mars Express, Phobos, ExoMars mit den in Graz entwickelten Stereometriekameras, sowie das Marsrover-Projekt Tumble Weed des ESA BIC

Der Ausstellung selbst wurde nicht nur eine Medienpräsentation vorangesetzt, sondern am 29. September 2021 auch durch ein Business-Netzwerktreffen „Weltraum trifft Wirtschaft“ ergänzt, das gemeinsam mit AustroSpace und dem Wirtschaftsforum der Führungskräfte Steiermark (WdF) ausgerichtet wurde. Rund 100 Personen konnten so während der Medienpräsentation und danach beim Business-Event Kontakte knüpfen und Positionen austauschen. Zentrale Themen waren dabei das ESA-Programm zur Erdbeobachtung, wozu eigens ESA-EO-Direktor Toni Tolker-Nielsen begrüßt werden konnte. In Diskussionen und per Live-Schaltung zur ESA nach Noordqijk (Niederlande) wurden dann noch die Möglichkeiten des Technologietransfers zwischen der ESA und der Industrie aufgezeigt.

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube