Bund

WdF-Expertenfrühstück mit Magne Setnes

27.09.2019, 08:00 - 09:30 Uhr

WdF_Expertenfruehstueck_Magne_Setnes_Wolfgang_Hammerer

Die Brau Union Österreich ist einer der führenden heimischen Bierbrauer. Mit 2.400 Mitarbeitern setzt das Unternehmen über 5,0 Millionen Hektoliter Bier ab. Seit 2003 gehört die Brau Union Österreich zur internationalen HEINEKEN­Gruppe. Und dennoch wird weiterhin auf Regionalität gesetzt.

Nach einer Begrüßung durch Geschäftsführer Wolfgang Hammerer zog Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich, die WdF-Mitglieder mit interessanten Fakten rund um´s Bier in den Bann. So sind mit einem Pro Kopf Verbrauch von 106l die Österreicher nach den Tschechen die größten Biertrinker der Welt, der Anteil von alkoholfreiem Bier liegt bei 3%. Frauen trinken besonders gerne Craft-Bier und Cyder, sie mögen niedrigere Bitterwerte und fruchtige und interessante Aromen. Mit 17% Exportanteil sind die Marken Gösser besonders in Russland und das Alpenbier Edelweiss immer stärker in China gefragt, wobei das alpine Weißbier in Zukunft wohl die wichtigste Exportmarke wird. Besonders stolz ist Setnes auf die österreichische Entwicklung des weltweit erfolgreichsten alkoholfreien Bieres Heineken 0.0. Überhaupt kann man bei den Braumeistern wirklich sagen - jeder braut sein eigenes Bier. Kreativität und Regionalität sind ausschlaggebend für den Geschmack und letztendlich auch für den Erfolg einer Marke. Auf Frische und Nachhaltigkeit wird bei der Brau Union viel Wert gelegt. So gibt es für 8 Brauereien 32 Logistikstandorte, von denen aus die 15 Biersorten mit 400 LKW´s täglich auf recht kurzen Strecken verteilt werden. Besonders abenteuerliche Herausforderungen gibt es bei Anlieferungen zu den hochgelegenen Almhütten, wo sich Wanderer gerne mit einem kühlen Bier belohnen.

Den WdF-Mitgliedern legte Setnes noch die Bevorzugung von Mehrwegflaschen gegenüber Einwegflaschen oder Dosen ans Herz, bevor er nach seinem verlängerten Vortrag noch viele persönliche Fragen der Führungskräfte beantwortete.

Mit dabei waren unter anderem:
Helga Bösmüller (Bösmüller & Singer), Arnold Bubeck (Landesbank Baden-Württemberg), Ludwig Helmreich (Generali Versicherung), Alexandra Koncar (ah-life), Stefan Kotynek (Esarom), Elfriede Kraft (6B47 Real Estate), Walter Kurfürst (LKW Walter), Ralph Pöttinger (Alpine Value Management), Karlheinz Preiml (Wiesner Hager Möbel), Josef Scheidl (Brantner), Eva-Maria Schneider (VAMED-KMB), Kurt Ziegleder (Privatbrauerei F. Egger) und Gerhard Zirsch (Climate & Energy).

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube