Kärnten

WdF baut an Expertenplattform

Zweite Fachveranstaltung für Controllingexperten in Kärnten unter Führung von WdF, Controller Institut und EY

28.05.2018, 17:00 Uhr

Ende Mai ging es bei der Veranstaltung, die in den Räumlichkeiten der Infineon Technologies Austria AG in Villach stattfand, um das Controlling als Mitgestalter des digitalen Wandels. Rund 70 Fach- und Führungskräfte aus Kärnten folgten der gemeinsamen Einladung von WdF, Controller Institut und EY zur Veranstaltung, die eine perfekte Mischung aus Fach-Input und Best Practice bot.
 

Nach der Begrüßung durch den Initiator der Veranstaltungsreihe, den stellvertretenden Vorsitzenden im Vorstand des WdF Kärnten, Gerald Gönitzer, und die Willkommensworte und Firmenvorstellung des Hausherrn Oliver Heinrich (CFO von Infineon) stellte Clemens Nachbauer den neuen Lehrgang des Controller Instituts namens „Digital Leadership in Controlling & Finance“ vor. Ziel dieses Programms ist es, erfahrene Experten aus diesem Fachgebiet zu befähigen, die digitale Transformation erfolgreich mitzugestalten.

 

Spannende Einblicke in Theorie und Praxis

Mirko Waniczek, Geschäftsführer bei der Managementberatungsfirma Contrast EY, gab Einblick in die Ergebnisse des Panels des Controller-Instituts zum Thema „Fast Forward – Controlling als Mitgestalter des digitalen Wandels“. Unter anderem forderte er in seinem Vortrag, dass Controlling zu der „Single Source of Truth“ im Zusammenhang mit Daten im Gesamtprozess eines Unternehmens werden müsse, also weit über die reinen Finanzdaten hinausschauen solle. Jörg Eisenschmied, Bereichsleiter für Finanzen bei Infineon in Villach gab in seinem Best-Practice-Bericht spannende Einsicht in das Projekt „ePPL – Controlling von Entwicklungsaktivitäten im digitalen Zeitalter“. Er zeigte damit auch auf, welche Herausforderungen ein global aufgestellter Konzern mit unzähligen F&E-Projekten zu meistern hat, um die  Zahlen und die wirtschaftliche Performance immer gut im Blick zu haben.

 

Business- und Wissens-Netzwerk

Neben dem kontinuierlichen Aufbau einer regionalen Expertenplattform für Controlling verfolgt die jährliche Veranstaltung auch das Ziel des Wissens- und Erfahrungsaustauschs zwischen den Teilnehmern. Heuer waren Vertreter aus den unterschiedlichsten Branchen und Sektoren vertreten, von großen wie auch kleineren Unternehmen, der Gedankenaustausch beim anschließenden Buffet wurde angeregt geführt. Ein Thema der Organisatoren des Abends war dabei, schon Pläne für die nächstjährige Veranstaltung zu schmieden. Neuigkeiten aus Controlling und Finance wird es sicher geben – gesucht wird nur noch ein Partnerbetrieb, der zugleich Best-Practice darstellt. Und auch das wird in Kärnten nicht schwer zu finden sein.
 

 

 

Facebook LinkedIn Twitter Xing YouTube