Suche
Close this search box.

Alle Ergebnisse anzeigen

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Dies auf Kosten des Wirtschaftsstandortes und der ausgezeichneten Arbeit der österreichischen Führungskräfte.

Wien (OTS) – Das Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WdF) untersucht seit 37 Jahren die Gehälter der österreichischen Führungskräfte und Entscheidungsträger.

Das Gehalt einer Führungskraft hängt von zahlreichen Faktoren ab. Neben der Ausbildung und der Branche spielen Faktoren wie die Funktion selbst, das damit verbundene Verantwortungsvolumen, die Berufserfahrung, die Region bzw. das Land oder auch die Unternehmensgröße eine bedeutende Rolle.

Immer wieder werden in den Medien astronomische Gehälter von TOP-Managern veröffentlicht, deren Einkommen zum großen Teil durch Beteiligungen und Gewinnaus-schüttungen begründet sind. Der Schluss von den Einkommen einiger weniger auf die große Mehrheit der Führungskräfte ist keineswegs zulässig und daher nicht sinnvoll.

Laut der letzten Statistik-Austria-Berechnung aus dem Jahr 2016 liegt das Median-einkommen eines österreichischen Arbeitnehmers, der das ganz Jahr und Vollzeit arbeitet, bei 40.632 Euro. 2017 hat ÖSTAT noch nicht veröffentlicht. Das Durchschnittseinkommen beträgt im Jahr 2016 Euro 48.976.

WdF-Daten zeigen 2017 ein Medianeinkommen für die erste Führungsebene von Euro 175.000 auf. Das entspricht dem 4,3-fachen (Vergleichswert Arbeitnehmer aus 2016).

Bezogen auf den Durchschnittswert sind es beim WdF Euro 207.600,00 versus Euro 48.976

(ex 2016) und entspricht somit im Durchschnitt das 4,23-fache. Alles natürlich vor Steuern. Die Einkommen der Führungskräfte stagnieren seit neun Jahren in Folge.

Ein Aspekt wird in der Diskussion um Managergehälter meist völlig außer Acht gelassen: Der permanent steigende Druck, auch durch die zunehmende Internationalisierung, erfordert auch eine intensivere Reisetätigkeit der Manager, was letztendlich zu einer höheren Belastung und weniger Freizeit führt, so Mag. Gerhard Zeiner, Bundesvorsitzender des WdF.

Über:
Das Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WdF) wurde 1979 gegründet, vertritt knapp 3.000 Manager und ist Österreichs größtes unabhängiges Führungskräftenetzwerk. Neben der Einkommensstudie werden viele weitere Umfragen und Studien zur Arbeitswelt der Führungskräfte durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WdF)
Isabella Dundler
01-712 65 10
i.dundler@wdf.at

Sie sind noch kein Mitglied?

Zögern Sie nicht und melden
Sie sich noch heute bei Österreichs
größter unabhängiger
Führungskräfte-Vereinigung an.