Suche
Close this search box.

Alle Ergebnisse anzeigen

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Österreichs führendes Stromunternehmen gerüstet für die Veränderungen am Strommarkt

Wien (OTS) – WdF-Geschäftsführer Wolfgang Hammerer begrüßte Michael Strugl vergangenen Freitag, 24. Mai 2019, im Haus der Industrie zum WdF-Expertenfrühstück.

 

In der Energiebranche werden sich die erneuerbaren Energien in Zukunft gegen Kohle- und Atomkraftwerke durchsetzen und diese vom Netz drängen, wobei Photovoltaik im Moment nur 2% der erneuerbaren Stromerzeugung neben Wasserkraft und Windkraft in Österreich ausmacht und sehr ausbaufähig ist. Mit einem Anteil von 72% erneuerbarer Energien an der gesamten Stromerzeugung liegt die heimische E-Wirtschaft an der Spitze im EU-Vergleich. Für Unternehmen müssen jedoch die Rahmenbedingungen stimmen, damit sich Investitionen auch rechnen, Anreize müssen geschaffen werden, so Strugl.

 

Was dazu beiträgt, bei wachsendem Stromverbrauch Black-Outs zu verhindern, warum der langjährige Politiker Strugl die Anliegen der Jugend in Sachen Klimawandel für berechtigt hält und wie Politik & Wirtschaft wechselweise vom Erfahrungsschatz qualifizierter Führungskräfte profitieren können, hören Sie im kompakten WdF-Audioreport-Interview.

 

Michael Strugl: Der studierte Jurist und Betriebswirt hatte zunächst eine politische Laufbahn eingeschlagen. Die umfassenden Politikbereiche Wirtschaft, Arbeit, Forschung, Wissenschaft, Energie, Tourismus, Raumordnung, Landesholding, Europa und Sport zählten zu dem von ihm verantworteten Standort-Ressort. Im Jänner 2019 wurde Michael Strugl zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der VERBUND AG bestellt.

 

VERBUND AG: Der VERBUND – Österreichs führendes Stromunternehmen – wurde 1947 gegründet. Heute handelt das Unternehmen in 12 Ländern mit Strom und ist seit 1988 an der Wiener Börse notiert – 51 % der Aktien sind im Besitz der Republik Österreich. Rund 2.700 Mitarbeiter erwirtschaften aktuell einen Umsatz von rund 2,85 Milliarden Euro.

Über: Das Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WdF) wurde 1979 gegründet, vertritt knapp 3.000 Manager und Entscheidungsträger aus allen Ebenen und ist somit Österreichs größtes parteipolitisch unabhängiges Führungskräftenetzwerk. Das WdF bietet branchenübergreifenden Austausch und ein tragfähiges Netzwerk zur fachlichen Unterstützung von Führungskräften, Nachwuchsführungskräften wie dem Young Leaders Forum (YLF). Neben zahlreichen Umfragen, wie u.a. der Einkommensstudie, werden ein Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten zur Arbeitswelt der Führungskräfte durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsforum der Führungskräfte (WdF)
Isabella Dundler, BA
i.dundler@wdf.at
Tel: +43/1/712 65 10

Sie sind noch kein Mitglied?

Zögern Sie nicht und melden
Sie sich noch heute bei Österreichs
größter unabhängiger
Führungskräfte-Vereinigung an.