Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Ein besonderer Sommerabend: Fahrt mit dem Amphibienbus zu Wasser und zu Lande durch Salzburg

Veranstaltungsdatum und -zeit:
6 Juli 2022
17:00 Uhr
Preis pro Person:

Noch 6 frei Plätze

Dass mit dem richtigen Netzwerk sogar ein Salzach- und autobahntauglicher Prototyp entstehen kann, bewies Erich Berer auf der Fahrt mit seinem aufsehenerregenden Amphibienfahrzeug.

Nach einem gemütlichen Zusammenwarten in der „Die Amadeus Salzach-Insel-Bar“, Begrüßung durch unsere Vorstandsmitglieder Hermann Häckl und Brigitte Maria Gruber ging es auf den „Wasserbus“. Unser Kapitän Erich Berer erzählte uns launig von der Entwicklung seiner Unternehmensgruppe (mehr hier)  , den Schwierigkeiten mit dieser neuen Idee der Salzachsschiffahrt, vom Hochwasser, bei welchem sein erstes Schiff  gleich nach dem Start unterging.
Auf den Wellen des breiten Flusses berichtete Berer, dass es ein derart leichtes Gefährt nirgendwo anders auf der Welt gebe. „Ein Freund ist Designer und hat geholfen, ein anderer ist Kohlefaser-Experte. So habe ich den notwendigen Support aus meinem Umfeld bekommen, um meine Vision umzusetzen.“Zwei Stunden ungefähr dauert eine volle Tour, über die Salzach geht es hinauf auf die Straßen Salzburgs bis zum Schloss Leopoldskron. Dort machte das WdF-Team Halt, um ein sommerliches Gruppenfoto zu schießen. Anschließend ging es über die Innenstadt zurück in die Fluten. Schwierigster Bereich beim Salzach-Befahren: die Staatsbrücke wegen der starken Strömung.
Gemeinsam mit seinem Co-Kapitän führte er uns unter der Staatsbrücke Richtung Süden – dann eine Wende und schon ging es Richtung Ausfahrt. Dabei müssen die Schwimmkörper händisch abgenommen werden. Dann gings durch die Stadt nach Leopoldskron (siehe auch Gruppenfoto). Hier stieg Kapitän Erich dann auf den Scooter um – er hat ja noch mit seinen anderen Geschäften zu tun. Und auf der Straße gings dann weiter mit Berer jun. über Mülln zur Lehener Brücke und wieder zurück zur Wassereinfahrt. Mit einem musikalischen Tanz auf dem Wasser gings dann zurück zur Anlegestellt und mit guter Laune, interessanten Gesprächen klang der Abend auf der Insel wieder aus.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer genossen nicht nur die feine Salzachbrise, sondern auch erfrischende Getränke in der Bar der Anlegestelle. Grundtenor des Abends, den Hermann Häckl organisiert hat: „Ein Hotspot direkt am Ufer, den Salzburgerinnen und Salzburger kaum kennen und viel öfter genießen sollten.“

Die zufriedenen und fröhlichen Gesichter der Teilnehmer  sprechen dazu Bände.

Mit dabei waren u.a. unsere Mitglieder im Vorstand der LG: Fred Kendlbacher (Progress Aussenwerbung), Christian Struber (Salzburg Wohnbau), Brigitte Maria Gruber (FrauenFachakademie Mondsee), Hermann Häckl (Albus), Daniel Ultsch (Collabri), Gerda Kanzler-Hochegger, ausserdem Ralph Moser (Schöllerbank), Alice Trilety (Trilety GmbH), Peter Turigati (GrECo International AG), Karin Buchauer und Johanna Breuer (beide Toihaus), Anton Schmölzer (Iro & Partners), Josef Kröll (Unternehmensberatung), Michaela Hessenberger (Journalistin), Lukas Rupsch (Rupsch Investments), Isabella Laimer (Salzburger Flughafen GmbH), Marietta Marte (MeGmbH), Marlies Brunner (Pendl & Piswanger), Michael Sikora (H2Motion gmbH), Wally Auer (Auer Consulting) u.a.

Erich Berer, Inhaber und GF der Salzburg Stadt Schiff-Fahrt GmbH & Co KG, hat uns bei dieser Gelegenheit nicht nur unsere schöne Stadt aus anderen Perspektiven gezeigt, sondern auch über sich, seine Ideen und sein Unternehmen erzählt – und dass ein gutes Netzwerk für den Erfolg ausschlaggebend ist.

Programm

Noch 6 frei Plätze

Preis pro Person

WdF-Frühlingsempfang im Kunsthistorischen Museum Wien

Das WdF und seine Partner

Wir stellen Ihr Unternehmen vor.

LEADERSHIP
Juli & August 2022

Mit freundlicher Unterstützung unser Partner

Sie sind noch kein Mitglied?

Zögern Sie nicht und melden
Sie sich noch heute bei Österreichs
größter unabhängiger
Führungskräfte-Vereinigung an.