Suche
Close this search box.

Alle Ergebnisse anzeigen

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Event registration closed.

Film und Führen – Leadership im Sport

Film und Führen – Leadership im Sport

Veranstaltungsdatum und -zeit:
27 Februar 2023
18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

    

Am Montag, den 27. Februar 2023 wurde es laut im Haus der Industrie. Harald Lechner, Fixgröße in der österreichischen Schiedsrichterelite, führte uns auf großer Leinwand und mithilfe von Sound Verstärkern eindrücklich vor, wie es sich anfühlt, wenn man beim Spiel Nordirland – Schweiz im Tunnel steht und 20.000 Fans „Sweet Caroline“ singen oder auch wenn 30.000 fanatische Zuseher*innen bei einem Heimspiel von Besiktas Istanbul versuchen, Mannschaft und Schiedsrichter zu beeinflussen. Videos, die man sonst nicht zu Gesicht bekommt.

Neben der multimedialen Aufbereitung hielt Harald Lechner einen faszinierenden, rhetorisch fesselnden Vortrag zum Thema: „90 Minuten unterwegs. Eine Entscheidung jagt die Nächste!“. Er erklärte anhand vieler praxisnaher Beispiele, was, wie er meinte „kurze Hosen“ von „langen Hosen“ lernen können. Sprich was kann eine Führungskraft von einem international erfolgreichen Fußballschiedsrichter lernen? Lechner ging auch darauf ein, was Führungskräfte und Schiedsrichter miteinander verbindet. Dass beide Seiten mitunter existenzielle bedeutsame Entscheidungen, meist unpopulär, treffen. Beide müssten lernen, sich zu entscheiden und sicher zu entscheiden.

Präventiv zu agieren, um Spannungsfelder zu vermeiden, war ein Punkt seiner Ausführungen. Aber nicht immer sei man vor einer Fehlentscheidung gefeit. Im medialen Zeitalter ist man stets der Öffentlichkeit ausgesetzt. Ein Schiedsrichter genauso wie eine Führungskraft, immer unter Beobachtung seiner Mitarbeitenden. Der wesentliche Punkt ist, zu erkennen, dass man seine Entscheidungen im Nachhinein bewerten und analysieren soll, um daraus zu lernen.

Sehr interessant auch, wie Zuseher*innen an den TV-Geräten Abläufe am Spielfeld beobachten können, und wie es eigentlich aus der Perspektive des Schiedsrichters aussieht. Wie weit die Distanzen „in echt“ sind, was man sehen muss, aber auch nicht immer sofort sehen kann, aufgrund welcher Grundlage man wie entscheidet, in Sekundenschnelle handeln muss, die Spieler und deren Emotionen stets im Blick hat, um zu errkennen, wie reagiert werden könnte. In welche Richtung läuft der Angreifer? Aus welcher Richtung kommt der Abwehrspieler? Wo ist ein Zweikampf zu erwarten? Sehr spannende Einblicke, die man als Außenstehender so nie in ihrer Gesamtheit erfassen kann.

Harald Lechner gab auf jeden Fall einzigartige Einblicke aus einem anderen Blickwinkel.

Vielen Dank dafür!

Somit hat das neue Format „Film und Führen“ einen gelungenen Auftakt erlebt. Besonders freut es uns, dass diesmal auch viele Noch-Nicht WdF Mitglieder und Interessent*innen der Einladung gefolgt sind.

Nach dem Vortrag gab es noch Möglichkeit sich miteinander zu vernetzen und dem Vortragenden des Abends die eine oder andere Frage zu stellen.

 

Programm

       
Event registration closed.

Bitte melden Sie sich via E-Mail bei office@wdf.at an.

Mit freundlicher Unterstützung unser Partner

Sie sind noch kein Mitglied?

Zögern Sie nicht und melden
Sie sich noch heute bei Österreichs
größter unabhängiger
Führungskräfte-Vereinigung an.