Suche
Close this search box.

Alle Ergebnisse anzeigen

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Sind Sie Wdf-Mitglied?

NACHBERICHT: Künstliche Intelligenz zieht WdF in ihren Bann

NACHBERICHT: Künstliche Intelligenz zieht WdF in ihren Bann

Veranstaltungsdatum und -zeit:
11 Oktober 2023
18:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Coworking Salzburg

Token und Prompts, Rollen und Zielgruppen: Dass Künstliche Intelligenz (KI) wie ChatGPT und Konsorten keine Zauberei, sondern astreine Algorithmen sind, hat Claudia Kanz den WdF-Mitgliedern im Coworking Salzburg gezeigt. Die Werbeagentur-Inhaberin hat sich früh für das interessiert, was die KI in den vergangenen Monaten angeboten und revolutioniert hat. ChatGPT ist als Möglichkeit, Texte zu generieren, in aller Munde. Die Leistung? „Simpel gesagt: ES errät das nächste Wort und setzt so Texte zusammen. Dabei sind die Informationen stringent, aber – derzeit – nicht unbedingt korrekt. ChatGPT und all die anderen KI sind derzeit nur das, was wir in sie hineinprojizieren“, sagt Kanz.

Nach der Einführung in die Welt der KI ging es in die Testphase und Kanz experimentierte mit dem WdF und einigen super Hilfsmitteln in Sachen Texte. Denn ChatGPT hat längst Konkurrenz bekommen, auf dem KI-Markt tauchen laufend neue Produkte auf. Einen Überblick liefert www.futurepedia.io

Besonderen Wert legte Kanz, die den AI-Stammtisch Salzburg (derzeit nur auf Instagram: ai_salzburg) leitet, auf die Informationen, mit der ChatGPT „gefüttert“ wird. Das sogenannte Prompten, also das Befehle-Eingeben, braucht nämlich einen umfassenden Blick – auf die Zielgruppe, das Format oder den Ort, an dem der Text erscheint. Und weil KI ständig dazulernt, gibt Kanz einen Ausblick in Sachen eigener Schreibstil: „Wenn die KI gut gefüttert ist mit eigenen Worten, dann wird sie mit der Zeit auch so klingen wie ihr selbst.“

Zum Schluss beschreibt sie die KI als „intelligenten Pinsel“. Doch was mit ihr kreiert wird, „ bleibt mein Werk, meine Kreativität.“ Im Anschluss folgten angeregte Diskussionen zu Moral, Ethik und Recht. Fazit: Es gilt, die KI ohne Angst und ohne sie zu vermenschlichen zu verwenden. Und das am besten schnell, denn das gibt Sicherheit und liefert in vielen Bereichen einen enormen Wettbewerbsvorteil.

Informationen und Kontakt: nikoshimedia | Die Sinn & Business Agentur | nikoshimedia | die Kommunikationsdesigner – Werbeagentur Salzburg

Programm

ChatGPT und künstliche Intelligenz - Die dunkle Bedrohung?

18:00 Uhr: Get-together und Begrüßung durch Bernhard Loimer | WdF Landesvorsitzender 18:30 Uhr: Beginn Vortrag von Claudia Kanz | Kommunikationsstrategin, Unternehmerin und Eigentümerin der Werbeagentur nikoshimedia. Anschließend Diskussion, Austausch und Networking. Moderation: Michalea Hessenberger | WdF-Vorstandsmitglied Landesgruppe Salzburg
Sind Sie Wdf-Mitglied?

Bitte melden Sie sich via E-Mail bei office@wdf.at an.

Mit freundlicher Unterstützung unser Partner

Sie sind noch kein Mitglied?

Zögern Sie nicht und melden
Sie sich noch heute bei Österreichs
größter unabhängiger
Führungskräfte-Vereinigung an.