Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

WdF-Leadership Breakfast Dialog

Veranstaltungsdatum und -zeit:
24 Juni 2022
08:00 Uhr
Preis pro Person:

WdF-Leadership Breakfast Dialog

Moderierter Dialog zwischen

Diana Klein | CEO Wiener Porzellanmanufaktur Augarten GmbH

Paul Frey | Geschäftsführer Kunsthistorisches Museum Wien

Nach einem kurzen Begrüßung durch Wiens Landesvorsitzenden, Peter Lenz, und einem Überblick über Ihren persönlichen Werdegang erzählten die beiden Gäste aus Ihren, gar nicht so unähnlichen, Erfahrungen.

„Wir haben eine Zielgruppe die tendenziell geringer wird, wir müssen versuchen die neue Generation zu begeistern“, so die Augarten-Chefin. Influencer aus dem Mode- und Lifestylebereich haben sich dem feinen Edelporzellan angenommen und tragen die Marke international zu mehr Bekanntheit.  „Unsere Kunden sind Leute mit Leidenschaft für Porzellan. Die wissen, dass eine Champagnerschale 60 mal durch unsere Hände geht, bis sie beim Kunden, der Kundin anlangt. Unsere 42 Mitarbeitenden sind extrem spezialisiert und haben ein besonderes Know-how. Wichtig ist, dass sie vom Akkorddenken wegkommen und selbst Verantwortung übernehmen – das geht aber nur, wenn man Freiraum lässt.“

„Grundsätzlich gibt es überall ähnliche Management- und Führungsherausforderungen. Vielleicht ist es in einer auch staatlich geförderten Institution aber so, dass man immer wieder erklären muss, dass es unternehmerischer Sichtweisen bedarf, um Erfolg in unseren Aufgabengebieten zu haben. Derzeit ist es sehr schwer Mitarbeiter*innen zu finden. Wir sind als Arbeitgeber in einer Position, in der wir den Menschen die Sinnhaftigkeit von Arbeit an sich kommunizieren müssen.  In der Dienstleistung muss man so oft wie möglich direkt beim Gast sein. Gerne gehe ich durch unsere Häuser und beobachte unser Gäste, was sie interessiert und wie sie sich durch die Museen bewegen. Im Gespräch mit ihnen und den Kolleg*innen lerne ich viel.“ so der studierte Jurist, dem die Liebe zur Schönheit der Kunst und die Freude an der Beglückung seiner Gäste aus jedem Satz spricht.

Auf die Kundenfrequenz nach Corona angesprochen, beteuerten beide Dialogpartner, dass die Entwicklung auf den Fernmärkten weiter schwierig sei, amerikanische Gäste aber in erfreulich hohem Ausmaß wieder in Wien zu beobachten seien.

Seit 2010 leitete Diana Neumüller-Klein die Kommunikationsabteilung der Strabag. Ende Februar verabschiedete sie sich von dieser Funktion und wechselt die Branche. „So ‚robust‘ die Bauwirtschaft, so ‚zart‘ die Branche, in die es mich zieht“ – so die einleitenden Worte von Neumüller-Klein bei der Bekanntgabe ihres Jobwechsels auf Social Media. Seit April hat sie die Geschäftsführung der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten übernommen.
Nach ihrem Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien arbeitete sie knapp drei Jahre lang als Redakteurin in der Börsenberichterstattung bei der Austria Presse Agentur (APA) und später als Mergers and Acquisitions Analystin bei der Raiffeisen Investment AG.

Paul Frey wurde 1974 in Wien geboren und studierte Rechtswissenschaften in Wien.
Von 1994 bis 1997 war Paul Frey Assistent bei Rudolf Hoke am Institut für Österreichische und Europäische Rechtsgeschichte der Rechts-wissenschaftlichen Fakultät Wien. Nach der Gerichtspraxis und dem Zivildienst war er zunächst in einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft und drei Jahre als Vorstandsassistent bei der Anker Versicherung in Wien tätig. Von 2002 bis 2007 war er beim Österreichischen Postbus Rechtsabteilungsleiter und Prokurist, ab 2005 Geschäftsführer. Seit 2007 ist Paul Frey Geschäftsführer des Museumsverbands Kunsthistorisches Museum mit Weltmuseum Wien und Theatermuseum Wien.

Das Frühstück wurde moderiert von Rudolf Oezelt.

Programm

Preis pro Person

Mit freundlicher Unterstützung unser Partner

Sie sind noch kein Mitglied?

Zögern Sie nicht und melden
Sie sich noch heute bei Österreichs
größter unabhängiger
Führungskräfte-Vereinigung an.